Prinzessin Charlotte: So ist ihr Alltag im Kindergarten

Die Tochter von Herzogin Kate lernt mit zwei Jahren schon Mathe

Seit Montag besucht Prinzessin Charlotte, 2, einen Kindergarten in London. Dort erwartet die Tochter von Herzogin Kate, 35, und Prinz William, 35, ein ziemlich anspruchsvoller Stundenplan. Dabei ist sie doch noch ein Kleinkind.

So süß sah Prinzessin Charlotte an ihrem ersten Tag aus

Diese Bilder begeistern die ganze Welt! Prinzessin Charlotte hatte am Montag ihren ersten Kindergartentag in der Willcocks Nursery School in London. Und Herzogin Kate ließ es sich nicht nehmen, an diesem besonderen Tag Fotos von ihrer Tochter zu knipsen. Schließlich ist die Frau von Prinz William schon lange eine begeisterte Hobby-Fotografin. Sie machte auch die ersten Fotos von Prinz George im Kindergarten.

 

 

Man sieht die 2-Jährige mit rotem Mantel von Amaia Kids für umgerechnet 135 Euro. Farblich passend dazu hat die Urenkelin von Queen Elizabeth Lackschuhe an und eine rote Schleife im Haar. Dazu trägt Prinzessin Charlotte – wie ein großes Mädchen – auch einen Rucksack der hervorragend zu ihrem Schal passt. Alle Kleidungsstücke der Mini-Prinzessin dürften schon in Kürze ausverkauft sein.

 

 

 

So sieht der Tag von Prinzessin Charlotte im Kindergarten aus

An ihren neuen Alltag als Kindergartenkind wird sich Prinzessin Charlotte allerdings erst einmal gewöhnen müssen. In der rund 15.000 Pfund teuren Einrichtung, pro Jahr versteht sich, wird die Tochter von Herzogin Kate und Prinz William nämlich mehr als nur im Sandkasten spielen.

Neben verschiedenen Gruppenaktivitäten wie Rollenspiel und Singen, stehen auch schon Mathe, Wissenschaft und das Alphabet auf dem Stundenplan. Außerdem kann Prinzessin Charlotte in der Zeit zwischen 9 und 16 Uhr auch das Töpfern oder Kochen lernen. Wer zur britischen Königsfamilie gehört, muss eben schon früh anfangen zu pauken – auch mit gerade einmal zweieinhalb Jahren.

 

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei