Prinzessin Charlotte wird 5: Zoom-Party statt Kindergeburtstag

Süße Schnappschüsse des Mini-Royals veröffentlicht

Prinzessin Charlotte feiert heute ihren fünften Geburtstag. Doch diesen hat sich der kleine Royal wahrscheinlich in Zeiten von Corona anders vorgestellt. Ihre Eltern Prinz William, 37, und Herzogin Kate, 38, haben sich aber etwas ganz Besonderes einfallen lassen. 

Süße Fotos zum 5. Geburtstag veröffentlicht

Am 2. Mai feiert Prinzessin Charlotte ihren fünften Geburtstag. Und dass der Mini-Royal gar nicht mehr so mini ist, wie wir sie im Gedächtnis haben, beweisen neue Schnappschüsse des Geburtstagskindes, die der Palast anlässlich von Charlottes Ehrentag schon vorab veröffentlicht hat. Wie immer knipste Mama Herzogin Kate die Fotos des royalen Sprosses selbst. Gleich vier Fotos zeigen die Prinzessin. 

Selbstbewusst strahlt die Fünfjährige in die Kamera. Die Fans sind der Meinung, dass Charlotte sowohl ihrem Papa Prinz William als auch ihrer Urgroßmutter, Königin Elizabeth II. optisch immer ähnlicher wird.

 

 

Prinzessin Charlotte teilt Essen aus

Auch in Sachen soziales Engagement beweist die Fünfjährige, dass sie das Zeug zum Royal hat. Die Fotos entstanden, nämlich als die royale Familie in Zeiten von Corona dabei half, Lebensmittelpakete für ältere Menschen in der Umgebung zu packen und auszuliefern. 

Charlotte - in einem schwarz-weißen Kleid und grauer Strumpfhose - ist auf einem der Geburtstagsbilder zu sehen, wie sie mit einer Tüte Nudeln an eine Tür klopft. Auf zwei anderen Fotos packt sie zudem Tüten in Kartons.

Mehr zu den britischen Royals: 

 

 

Zoom-Party für Prinzessin Charlotte

Auf eine klassische Geburtstagsfeier mit Gästen, Kuchen und Geschenken muss die kleine Prinzessin in diesem Jahr verzichten. Doch Prinz William und Herzogin Kate haben sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Mit einer Zoom-Party, bei der Freunde und Familie Happy Birthday singen sollen, wollen sie ihre Tochter überraschen. Dies verriet nun ein Insider gegenüber "The Sun".

Sogar ihre Urgroßeltern Queen Elizabeth II. und Prinz Philip sollen an der Online-Videokonferenz teilnehmen.