Prinzessin Diana (†36): Überraschende Beichte über Harry

"Wenn du den Job nicht willst, mache ich ihn"

Prinzessin Diana (†36) hatte einen klaren Favoriten für den Königsposten - und das war nicht Prinz William, 37!

Hätte Harry König werden sollen?

Prinz William wird nach Prinz Charles' Amtszeit König. Doch wenn es nach seiner geliebten Mutter Diana gegangen wäre, hätte Harry besser auf den Thron gepasst. Inzwischen ist William mit Herzogin Kate an seiner Seite und drei knuddeligen Kids DER Vorzeige-Royal schlechthin. 

Doch als Kind hätte er das offenbar selbst nicht für möglich gehalten. Das behauptet jedenfalls Journalist Jeremy Paxman in der "Channel 5"-Doku "Paxman on the Queen's Children".

 

William wollte nie König sein

Paxman berichtet in der Doku von einem Treffen mit Lady Diana:

Wir sprachen über unsere Kinder und sie sagte, dass William ihr oft sagte, dass er nicht wirklich König sein wollte, und dann sagte Harry: 'Wenn du den Job nicht willst, mache ich ihn.'

Diana soll wirklich überzeugt gewesen sein, dass Harry der bessere Thronfolger ist. 

Sie hat Harry früher als 'GKH', 'Guter König Harry', bezeichnet, weil sie dachte, er wäre für die Rolle in der Zukunft wahrscheinlich besser gerüstet als William,

verriet Paxmann weiter im August 2019 in der Doku "William & Harry: Princes At War".

Dabei galt der Rotschopf in seinen Mittzwanzigern als Rüpel-Royal und Party-Prinz. Erst mit der Beziehung zu Herzogin Meghan wurde der 34-Jährige wieder ruhiger.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Prinzessin Diana (†36): Der wahre Grund für die Scheidung von Charles

Tod von Prinzessin Diana (†36): Kommt jetzt die ganze Wahrheit ans Licht?