Prinzessin Diana (†36): "William und Harry sind meine Rache"

Insider gibt schockierende Einblicke in ihr Seelenleben

Prinzessin Dianas (†36) viel zu kurzes Leben und ihr tragischer Tod sorgen bis heute für immer neue Spekulationen. Dabei geht es auch immer wieder um ihr Verhältnis zur britischen Königsfamilie. Nun packt Autor Christopher Andersen in einem Podcast aus - und was er über Diana sagt, ist schockierend. 

Prinzessin Diana: Jetzt ändert sich alles 

Prinzessin Diana und das Königshaus - diese Beziehung war wohl ganz lange alles andere als einfach. Während die Briten von der "Prinzessin der Herzen" stets restlos begeistert waren, soll besonders die Queen mit der Tatsache, dass die Ehe zwischen Charles und Diana scheiterte, extrem unglücklich gewesen sein. Doch wie dachte Diana selbst über die Royals? Auch so viele Jahre nach ihrem Tod kommen dazu immer neue Details ans Licht. Nun meldete sich Autor Christopher Andersen mit einer schockierenden Behauptung zu Wort, die wohl einiges an dem Bild, was die Öffentlichkeit von Diana hat, ändern dürfte.

Prinzessin Diana: Autor enthüllt unbekannte Details 

Im Podcast "Royally US" sprach er mit Royal-Expertin Christina Garibaldi über sein neues Buch. Darin geht es auch um Dianas Verhältnis zu Herzogin Camilla, das Christopher Anderson ganz anders darstellt, als es bisher in der Öffentlichkeit bekannt war. Es wird deutlich: Die Tatsache, dass Charles Camilla ihr vorzog, hat Diana noch viel mehr beeinflusst, als der Öffentlichkeit klar war. Doch neben neuen Einblicken in das Liebesdreieck rund um den Prinzen von Wales und seine Frauen ist es vor allem ein Statement über William und Harry, das ein ganz neues Licht auf Dianas Verhältnis zur Königsfamilie wirft und viele Fans der Royals sicherlich nachhaltig schockiert.

 

 

Prinzessin Diana: Schockierendes Statement 

Denn Christopher Andersen spricht auch darüber, was Diana wohl dazu sagen würde, das Harry so endgültig mit dem Rest der Königsfamilie gebrochen zu haben scheint. Davon wäre die Prinzessin von Wales sicher alles andere als begeistert, meint der Autor. "Sie hätte es absolut nicht gemocht, dass Harry dem, was sein Geburtsrecht ist, den Rücken kehrt, damit er Netflix-Deals machen kann, das ist meine Privatmeinung", erklärt er. Dennoch glaubt Christopher Andersen, dass Diana Harrys Entscheidung durchaus unterstützt hätte - vielleicht hat sie sie sogar vorhergesehen? Er erklärt:

Sie hat immer gesagt: ‚William und Harry sind meine Rache‘ und damit hat sie gemeint, dass sie beide in Zukunft die Monarchie anführen würden.

Damit scheint die Prinzessin wohl leider nur teilweise recht gehabt zu haben. Denn während William seine Aufgaben als Nummer zwei der britischen Thronfolge mit Bravour meistert, hat sich Harry von allen Pflichten zurückgezogen und sich für ein Leben fernab des Königshauses in den USA entschieden. Damit scheint er aber zumindest die Aufgabe, die seine Mutter ihm wohl zugedacht hat, voll und ganz zu erfüllen.

Mehr zu den britischen Royals liest du hier:

Prinzessin Diana (†36): Diese Nachricht ändert alles! Sie hat Charles zuerst betrogen

Prinzessin Diana (†36): Schock-Nachricht für William!

Herzogin Kate: Öffentlicher Angriff auf Meghan! 

Verwendete Quellen: Podcast "Royally Us"

Hättest du gedacht, dass Diana so eine berechnende Aussage macht?

%
0
%
0