Queen Elizabeth II.: Eindeutiges Statement nach Krankenhausaufenthalt

Sie will wieder arbeiten!

Queen Elizabeth II., 95, zeigte sich bei ihrem ersten offiziellen Auftritt seit einer Woche bestimmt. Ihr Umfeld macht sich dennoch Sorgen.

Queen Elizabeth II.: Sie lässt sich vom Krankenhaus nicht unterkriegen

Es ist wahrlich kein leichtes Jahr für Englands Monarchin: Im April verstarb ihr Ehemann Prinz Philip mit 99 Jahren, mit Prinz Harry und dessen Frau Meghan gibt es ständig Ärger und nun wurde sie sogar ins Krankenhaus eingeliefert, weil der Palast sich Sorgen um sie macht. Die Bevölkerung ist in Aufruhr, doch mit ihrem ersten Auftritt seit ihrem Krankenhaus-Aufenthalt stellt die Queen klar, dass sie noch lange nicht daran denkt, zurückzutreten.

Mehr zu den Royals liest du hier:

Queen Elizabeth II.: Sie meldet sich per Videobotschaft zurück

Nachdem sie eine Reise nach Nordirland absagen und sich stattdessen für Untersuchungen in medizinische Behandlung geben musste, hielt die Queen nun eine Videoaudienz auf Schloss Windsor ab. Denn obwohl sie seit fast einer Woche nicht einmal mehr mit ihren Hunden Gassi gehen konnte, da die Ärzte strikte Ruhe verordnet hatten, hat ein Landesoberhaupt viele Termine, denen nachgekommen werden muss. Und genau das macht ihrem Umfeld Sorgen, immerhin ist die Queen dieses Jahr 95 geworden. Royalen Quellen zufolge soll die Queen aufgrund ihrer vielen Termine gepaart mit ihrer Vorliebe für Late-Night-Shows "kaputt" gewesen sein.

Vor wenigen Tagen war sie gesehen worden, wie sie das erste Mal seit Langem wieder einen Gehstock benutzt hat, was Besorgnis bei der Bevölkerung hervorrief. Bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt nach dem Krankenhaus sprach sie virtuell mit dem südkoreanischen Botschafter Gunn Kim sowie dem Schweizer Botschafter Markus Leitner und dessen Frau Nicole.

Queen Elizabeth II.: Sie will weiterhin arbeiten

Ein Sprecher des Buckingham Palace sagte:

Seine Exzellenz Herr Gunn Kim wurde heute von der Königin per Video empfangen und überreichte ihr die Abberufungsurkunde seines Vorgängers und sein eigenes Beglaubigungsschreiben als Botschafter der Republik Korea am Hof von St. James. Frau Hee Jung Lee wurde ebenfalls von Ihrer Majestät empfangen.

Die Queen möchte trotz aller Umstände weiterhin arbeiten. Es bleibt daher abzuwarten, ob sie die königliche Familie beim Cop26-Klimagipfel in Glasgow nächste Woche vertreten wird, eine endgültige Entscheidung wird im Laufe der Woche getroffen. Wie der Palast mitteilte, sei die Queen noch bei guter Laune und würde einige "leichte Aufgaben" wahrnehmen, während sie sich ausruhe. 

Verwendete Quelle: dailymail.co.uk

 

Wie findest du es, dass die Queen weiterhin arbeiten will?

%
0
%
0