Queen Elizabeth II.: Fieser Seitenhieb gegen Harry und Meghan

Warum die Sussexes ein Tabu-Thema sind

Nach dem Zerwürfnis mit Prinz William, 37, und Herzogin Kate, 37, haben es sich Prinz Harry, 35, und Herzogin Meghan, 38, nun offenbar auch mit Queen Elizabeth II., 93, verscherzt …

Überraschendes Statement der Queen

Dass im britischen Königshaus seit Monaten dicke Luft herrscht, ist kein Geheimnis. Vor allem Prinz Harry und Herzogin Meghan sorgen fast täglich für neue Negativ-Schlagzeilen. Eine Situation, die der Queen offenbar sehr zu schaffen macht. Wie ernst die Lage ist, wurde jetzt anhand eines Tweets des britischen Journalisten Quentin Letts, 56, deutlich.

 

 

Auf Twitter schreibt dieser:

Der Freund eines Bekannten sollte mit der Queen ausreiten. Ihm wurde vorab ein guter Rat gegeben: 'Rede über alles, außer ein Thema.' Brexit? 'Nein. Die Sussexes.'

 

 

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Dreiste Lüge

Laut der britischen Zeitung "Mirror" sollen Harry und Meghan die Queen erst kürzlich wieder verärgert haben. Angeblich soll das Paar eine Einladung der 93-Jährigen auf Schloss Balmoral in Schottland ausgeschlagen haben, mit der Begründung, dass ihr Sohn Archie (4 Monate) noch zu jung zum Reisen sei. Dabei war die kleine Familie erst kürzlich gemeinsam nach Ibiza geflogen.

Mit ihrer Absage distanzieren sich die Sussexes erneut vom Rest der königlichen Familie. Denn eigentlich gehört es zur Tradition gemeinsam ein paar Tage in der Sommerresidenz der Queen zu verbringen. Harry und Meghan bleiben aber offenbar viel lieber unter sich …

 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Insider über Meghan & Harry: "Sie sind durchgeknallt & skrupellos"

Herzogin Meghan: Hat sie die Scheidung längst geplant?