Queen Elizabeth II.: Skandal-Buch enthüllt intime Details!

Prinz Philip beschreibt die Autorin als "flirtbegeistert" und "schlüpfrig"

Seit 70 Jahren sind Queen Elizabeth II., 92, und Prinz Philip, 97, verheiratet, vier Kinder krönen die königliche Liebe. Doch jetzt der Schock! Wie nun berichtet wird, sollen pikante Informationen aus dem Sexleben der beiden an die Öffentlichkeit geraten sein.

Queen Elizabeth II. & Prinz Philipp: Intime Enthüllungen

Dass die Windsors immer wieder mit Skandal-Meldungen konfrontiert werden, ist definitiv nichts Neues. Die neuste Nachricht sorgt jetzt allerdings für besonders viel Aufsehen! Der Grund: Es geht um das Sexleben der Queen und Prinz Philip.

Wie die britischen Nachrichten berichten, soll eine Dame namens Lady Colin Campbell wohl wissen, was im Schlafzimmer des royalen Paares geschieht. In dem Enthüllungsbuch  „The Queen's Marriage“ hat die Society-Expertin nämlich intime Details aus der Beziehung der Königin und des Herzogs von Edinburgh preisgegeben.  

 

Hat die Queen Prinz Philip Seitensprünge erlaubt?

Demnach plaudert die 68-Jährige in dem Buch aus, dass das Liebesleben des royalen Ehepaares ziemlich “gesund“ sein soll. Prinz Philip bekommt ebenfalls sein Fett weg. In der skandalösen Publikation bezeichnet die Society-Dame den Herzog von Edinburgh als "flirtbegeistert" und "schlüpfrig". Denn bereits am Anfang ihrer Ehe soll der 97-Jährige sich mit anderen Frauen umgeben haben. Die Queen habe dies Wohl oder Übel geduldet, sie habe ihrem Ehemann in den 70 Jahren ihrer Ehe stets Techtelmechtel nachgesehen.

Personal steht hinter dem Königspaar 

Kein Wunder, dass die Autorin schnell auf Ablehnung und Kritik gestoßen ist. So äußerte sich Paul Burrell, der als Butler im Dienste der Queen und ihrer Familie stand, gegenüber „Daily Mail":

Das kann sich jeder ausdenken, aber die Wahrheit kennt nur, wer selbst dabei gewesen ist - und das war Lady Colin Campbell nicht. Sie schreibt hier über unser Staatsoberhaupt, das sie nicht einmal persönlich kennt.

Auch Dickie Arbiter, der ehemalige Privatsekretär der Queen, wurde von „Daily Mail" um ein Statement gebeten, ließ jedoch nur verlauten, er werde „die Äußerungen von Lady Colin Campbell nicht mit einem Kommentar würdigen".

Was die Königin darüber denkt, ist nicht bekannt. Fakt ist jedoch: Sie wird definitiv "not amused" darüber sein.

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei

 

 

Artikel enthält Affiliate-Links