Queen Elizabeth II: Trauriger Verdacht

Wie schlecht geht es der britischen Monarchin wirklich?

Mutet sich Queen Elizabeth II, 95, in ihrem Alter zu viel zu? Eine Royal-Expertin gab nun ihre Einschätzung zum gesundheitlichen Zustand der Königin von Großbritannien ...

Queen Elizabeth II muss kürzer treten

Trotz ihrer 95 Jahre gilt Queen Elizabeth II noch immer als super fit. Doch dass ihr das Alter so langsam zu schaffen macht, wurde in den letzten Wochen deutlich. Die Monarchin zeigte sich bei öffentlichen Terminen immer häufiger mit einem Gehstock. Darüber hinaus musste sie kürzlich eine geplante Reise nach Nordirland absagen und sich im Anschluss einer Untersuchung im Krankenhaus unterziehen. Kurze Zeit später erklärte der Palast in einem Statement:

Dem ärztlichen Rat folgend wird die Queen sich nun ein paar Tage ausruhen, nachdem sie sich einigen Routineuntersuchungen unterzogen hat.

Doch wie steht es wirklich um den Gesundheitszustand der Großmutter von Prinz William, 39, und Prinz Harry, 37? Müssen sich die Fans der Queen ernsthafte Sorgen machen?

Mehr zu Queen Elizabeth II. liest du hier:

 

 

"Es ist ein Kampf zwischen ihrem Kopf und ihrem Körper"

Royal-Expertin Angela Levin meldete sich jetzt im Interview mit "talkRADIO" zu Wort und gab ihre persönliche Einschätzung ab. Die Autorin und Biografin sagt:

Ich glaube, es ist ein Kampf zwischen ihrem Kopf und ihrem Körper.

Denn einerseits sei die 95-Jährige noch immer voller Tatendrang, auf der anderen Seite könne sie sich zukünftig nicht mehr so viel zumuten und müsse ihrem Körper mehr Zeit zur Erholung geben. Sie vermutet außerdem, dass Prinz Philip (†99) ihr ebenfalls dazu geraten hätte, mehr auf sich zu achten: "Er würde sie etwas kontrollieren können und sagen: 'Sieh her, hör auf damit. Absolviere nicht so viele Auftritte und entspanne dich ein bisschen'", so Levin.

 

Genutzte Quellen: Vanity Fair, RTL, talkRADIO

Findest du auch, dass die Queen kürzer treten sollte?

%
0
%
0