Royals: Queen Elizabeth II – Ihre Ärzte greifen ein

Alle Infos in unserem Ticker

Die News der Woche aus den europäischen Königshäusern in unserem Ticker +++ Die Queen bekommt ein Verbot von ihrem Arzt +++ Erste Äußerung zu Lilibets Taufe +++ In Monaco wartet eine wichtige Aufgabe auf Fürstin Charlène +++ So süß jubeln Estelle und Oscar von Schweden beim Fußball +++ Prinz Harry & Meghan Markle werden nicht am Gedenktag zu Ehren Dianas dabei sein.

15. Oktober: Das verbietet ihr Arzt der Queen jetzt

Auf Anraten ihrer Ärzte soll Queen Elizabeth II. ab sofort auf ihren alkoholischen Schlummertrunk verzichten. Angeblich soll sich die Königin bislang jeden Abend vor dem Schlafengehen einen Martini genehmigt haben. Damit soll nun Schluss sein. Wie die "Vanity Fair" berichtet, raten die Ärzte der Queen vom täglichen Alkoholkonsum ab. Ein Freund der königlichen Familie sagt der Zeitung gegenüber, es wäre für die Queen kein Problem, auf ihren Drink zu verzichten, jedoch sei es etwas "unfair", dass sie in ihrem Alter auf dieses Vergnügen verzichten müsse. Ihre Ärzte sagen aber auch, es sei okay, sich zu besonderen Anlässen das ein oder andere Schlückchen zu genehmigen.

14. Oktober: Insider äußert sich zu den Gerüchten um Lilibets Taufe

Um die Taufe der kleinen Lilibet wird schon seit Geburt an viel spekuliert. Zuletzt hieß es, Harry und Meghan würden ihre Tochter Lilibet in London taufen – zur Not auch ohne Zustimmung der Queen! Doch nun rudert das Herzogenpaar scheinbar wieder zurück. Statt dem Gottesdienst auf Schloss Windsor, soll es nun eine intime Feier in ihrer Wahlheit Kalifornien geben. Ein Palast-Insider verriet, dass "die Pläne für die Taufe des Babys wurden noch nicht finalisiert" wurden. Das Elternpaar soll sich uneinig sein. Doch Lilibets Onkel, Prinz William soll jedenfalls gegen eine Taufe in Windsor sein. Es bleibt also spannend!

13. Oktober: Fürstin Charlène hat eine neue Aufgabe

Aktuell erholt sich die Fürstin von Monaco noch in ihrer Heimat Südafrika von einer Infektion, während in ihrem Land die Dinge wie gewohnt weiter gehen. Doch ihre Aufgaben kann Charlène aus der Ferne nur bedingt ausführen. Trotzdem hat sie jetzt einen neuen Job angenommen, mit dem sie besonders ihren Gatten Fürst Albert stolz macht. Seit vielen Jahren unterstützt er das monegassische Rote Kreuz als Präsident. Seine Frau Charlène soll nun das Amt der Vizepräsidentin innehaben, das auf drei Jahre angesetzt ist. Die Grimaldis sind für ihr soziales Engagement bekannt. Eine Quelle aus dem monegassischen Palast gab bekannt, dass sich die Fürstin von ihrer letzten Operation bereits gut erholt. Bleibt abzuwarten wann man sie in Monaco zurückerwarten kann. In Südafrika möchte sie sich nun erst einmal der Schlichtung eines Erbstreits widmen.

12. Oktober: Estelle und Oscar von Schweden im Fußballfieber

An der Seite ihrer Eltern, Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel besuchten Prinzessin Estelle und Prinz Oscar ein Fußballspiel der schwedischen Nationalmannschaft. In der Friends Arena in Solna feuerte die schwedische Königsfamilie ihre Nationalelf beim WM-Qualifikationsspiel gegen das Team aus dem Kosovo an. Estelle und Oscar von Schweden scheinen echte Fußballfans zu sein, besonders die Prinzessin kommt aus dem Jubeln kaum noch raus und zeigte sich dabei so ausgelassen, wie wir sie selten gesehen haben. In voller Montur samt eigenem Trikot wirbelte der königliche Nachwuchs aufgeregt über die Tribüne. Den 3:0-Sieg der Schweden feierte Prinzessin Estelle mit lautem Beifall und ausgelassenen Jubelrufen. Nach diesem Auftritt ist wohl klar, dass die Enkeltochter von König Carl XVI. Gustaf und Königin Silvia der vermutlich größte Fußballfan in ihrer Familie ist.

 

 

11. Oktober: Harry & Meghan fehlen am Ehrentag von Prinzessin Diana

Zu Ehren von Prinzessin Diana (†36) wird es am kommenden Dienstag im Kensigton Palace eine Veranstaltung geben. Ursprünglich war die Feier den 1. Juli dieses Jahres geplant – den 60. Geburtstag von Lady Di. Damals enthüllten William und Harry gemeinsam die Statue ihrer Mutter. An der Zeremonie konnten wegen der strengen Corona-Auflagen aber nur William und Harry selbst sowie ihr Onkel Earl Spencer und die Tanten Lady Sarah Mc Corquodale und Lady Jane Fellowes teilnehmen. Die Feier soll nun nachgeholt werden. Es werden bis zu 100 Leute erwartet, unter anderem auch Elton John. Doch Prinz Harry trifft eine traurige Entscheidung und sagt seine Teilnahme ab. Dass Harry nicht zur Nachhol-Veranstaltung erscheint, könnte das Verhältnis im britischen Königshaus weiter belasten. 

Was letzte Woche in den Königshäusern Europas los war, erfährst du hier.

Themen
Fürstin Charlène von Monaco,