Schock! Prinz George soll gekidnappt werden

Jemand plant eine Entführung des kleinen Royals

Prinz George, 4, ist momentan angeblich in großer Gefahr! Terroristen sollen eine Entführung geplant haben, die konnte jedoch gerade noch verhindert werden.

 

Die Kidnapper wollten mehrere Millionen fordern!

Aus dem britischen Königshaus gibt es eine echte Schocknachricht! Angeblich planten Terroristen nämlich Prinz George zu entführen. Laut "Radar Online" konnte der Geheimdienst Scotland Yard die Horrortat jedoch gerade noch vereiteln. Doch ist damit die Gefahr für den 4-Jährigen gebannt?

Die Täter haben angeblich eine Entführung geplant, nur um später die Royals mit einer Lösegeldforderung von 50 Millionen zu erpressen.

Prinz George: Er war nicht das erste Mal in Gefahr!

Prinz William und Herzogin Kate dürften immer noch unter Schock stehen, welchem Unglück die Familie und vor allem Prinz George nur um Haaresbreite entgangen ist. Es ist jedoch nicht das erste Mal, dass die beiden um ihr Kind bangen müssen. Bereits vor einigen Wochen stürmte eine Stalkerin die angeblich so sichere Schule des kleinen Prinzen. Sie kam jedoch nicht zu George, in beiden Fällen gingen die Situationen also gerade noch glimpflich aus.

Besonders für die schwangere Kate dürfte diese Zeit besonders schwer sein, immerhin fürchten sie gerade um eines ihrer Kinder, während das nächste schon auf dem Weg ist. Es bleibt nur zu hoffen, dass Scotland Yard alle Täter ausfindig machen konnte, sodass die Familie endlich wieder durchatmen kann und sich auf ein weiteres Geschwisterchen für Prinzessin Charlotte und Prinz George freuen darf.

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei