Tod von Prinzessin Diana (†36): Neue Beweise?

Das Rätsel um den mysteriösen Unfall könnte nun endlich gelöst werden

1997 kam Prinzessin Diana (†36) in Paris bei einem tragischen Verkehrsunfall ums Leben. Bis heute sind die genauen Umstände ungeklärt. Doch neue Beweise könnten den mysteriösen Fall nach über 20 Jahren nun endlich lösen …

Schließt dieser Zeuge endlich die Akte Diana?

Was passierte wirklich in der Nacht zum 31. August 1997, als Prinzessin Diana viel zu jung ihr Leben lassen musste? Ein Mann behauptet nun die Wahrheit zu kennen und brach nach zwei Jahrzehnten endlich sein Schweigen. Le Van Than sagt, er habe hinter dem Steuer des berühmten weißen Fiat Uno gesessen, der ebenfalls in den Unfall verwickelt war.

 

 

"Es war eine Vertuschungsaktion"

Die ganze Wahrheit soll in dem Buch "Diana: Case Solved" und dem Podcast "New Idea" enthüllt werden. Journalist Colin McLaren, der als Grundlage Interviews mit Le Van Than führte, offenbarte nun erste Details seiner Aussagen gegenüber dem "National Enquirer".

Es war eine Vertuschungsaktion, um einen Franzosen zu schützen,

so McLaren. Und weiter: "Die Polizei hat sich darum gekümmert, aber wollte die Information nicht an die Öffentlichkeit weitergeben. Sie wollten nicht für immer dafür bekannt sein, dass einer von ihnen, ein Franzose, den Tod von Lady Diana verursacht hat."

Doch warum schwieg Le Van Than so lange? Bis heute möchte der Augenzeuge nicht alle Details der verheerenden Nacht preisgeben: "Das würde zu viele Komplikationen mit sich bringen. Die Polizei ist involviert und so viele andere Menschen, die viel Macht besitzen."

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Prinzessin Diana (†36): Der wahre Grund für die Scheidung von Charles

Prinzessin Diana (†36): Überraschende Beichte über Harry