Wegen Meghan: Prinz Harry kündigte seinem BFF die Freundschaft

Tom Inskip war gegen eine Hochzeit mit der Ex-Schauspielerin

Herzogin Meghan, 37, und Prinz Harry, 34, gaben sich nach nur wenigen Monaten Beziehung im Mai 2018 das Ja-Wort. Von dieser Blitz-Hochzeit war aber offenbar nicht jeder begeistert, allen voran Harrys bester Freund Tom "Skippy" Inskip, der für seine Beziehungskritik jetzt sogar auf die Freundschaft zu dem Royal verzichten muss!

Das Ende einer Freundschaft

Freundschaft kommt vor Frau? Nicht für Prinz Harry! Der 34-Jährige könnte wahrscheinlich aktuell kaum glücklicher sein: Am 19. Mai 2018 gab der britische Royal Herzogin Meghan nach nur zwei Jahren Beziehung das Ja-Wort, jeden Moment könnte der erste gemeinsame Nachwuchs das Licht der Welt erblicken.

Prinz Harry kündigte seinem besten Freund die Freundschaft

Während andere ihr Glück wahrscheinlich vor allem mit ihren besten Freunden teilen würden, muss Prinz Harry darauf in Zukunft verzichten. Wie das britische Magazin "Tatler" berichtet, kündigte der 34-Jährige seinem Best Buddy Tom "Skippy" Inskip nämlich jetzt die Freundschaft - und das wegen seiner schwangeren Ehefrau!

 

 

Tom Inskip war gegen die Hochzeit mit Meghan

Letztes Jahr feierte Tom bei der Royal Wedding zwar noch mit, doch Harrys langjähriger College-Freund soll gegen die viel zu frühe Heirat gewesen sein. Laut der Zeitschrift riet er seinem besten Freund so dringend davon ab, die Ex-Schauspielerin zur Frau zu nehmen, dass er bei dem 34-Jährigen, vor allem aber bei Herzogin Meghan selbst in Ungnade fiel.

Wie auch ein paar andere Freunde, die während Harrys Junggesellenzeit als fragwürdiger Einfluss betrachtet wurden, wurde Tom fallen gelassen, obwohl er jetzt selbst seine hübsche Frau Lara hat,

so ein Insider gegenüber dem britischen "Express".

 

 

Kein schlechter Einfluss

Seiner Ehefrau zuliebe und um ihr weiteren Stress und Spannungen zu ersparen, soll Prinz Harry seinen einstigen Best Friend kurzerhand aus seinem engeren Freundeskreis entfernt haben. Und das, obwohl sich Harry und Tom schon seit ihrer gemeinsamen Zeit auf dem Eton-College kennen.

Die Herzogin of Sussex wolle jegliche Versuche der Kontaktaufnahme vermeiden, damit sie sich gemeinsam mit ihrem Ehemann auf ihr Leben als Familie konzentrieren zu können. Bleibt zu hoffen, dass der 34-Jährige seine Entscheidung nicht irgendwann einmal bereut ...

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Herzogin Meghan: So manipuliert sie Prinz Harry

Herzogin Meghan & Prinz Harry: Skandal ums Baby!