William zu Harry: "Du Pantoffelheld"

Ihr hässlichster Streit! Droht jetzt der Kontaktabbruch zwischen den Brüdern?

Keine Distanz der Welt kann offenbar das Verhältnis zwischen Prinz William, 37, und seinem Bruder Prinz Harry, 35, entspannen. Die Geschwister sollen sich seit des Megxit-Skandals übel beschimpfen.

Familien-Drama der Royals eskaliert: Funkstille zwischen William & Harry?

Zwischen Prinz Harry und seinem Bruder soll es zu einem erneuten Streit gekommen sein. Laut des "National Enquirer" habe Prinz William von Harry verlangt, er solle zum 94. Geburtstag der Queen nach England kommen - als Überraschung für die geliebte Großmutter. Doch Harry soll Nein gesagt haben.

Er sagte zu William, dass dieser wohl einen Scherz machte, dass die Royals ihn und seine Frau Meghan so schlecht behandelt hätten, dass er nie wieder britischen Boden betreten würde,

habe ein Palastangestellter behauptet. "Mir wurde gesagt, William hätte seine Bruder angefleht, aufzuhören, Meghans Wünsche vor seine Pflicht gegenüber Ihrer Majestät und dem Land zu stellen, speziell in dieser Corona-Pandemie."

Das Gespräch zwischen den Brüdern soll jedoch so sehr eskaliert sein, dass der 35-Jährige seinem älteren Bruder verboten habe, ihn jemals wieder zu kontaktieren. Im Eifer des Gefechts scheinen sich auch die Royals üble Dinge an den Kopf zu werfen. Dem Insider zufolge soll Harry rumgeschrien haben:

Ich komme NIEMALS zurück - WIR kommen niemals zurück!"

Daraufhin habe William seinen Bruder als "Pantoffelhelden" bezeichnet. Die Beziehung zu Meghan scheint die Geschwister immer mehr zu entzweien. “Am Ende sagte William, die beiden wären nicht besser als Reality-TV-Stars, die Zugang zu sich gegen Geld verkaufen, so der "National Enquirer"-Informant.

Mehr zu William & Harry:

Harry in Hollywood: Sein größter Fehler?

Palast-Insider behaupten "National Enquirer" zufolge auch, dass Meghan es der Queen nie vergessen wird, dass diese ihr und Harry die Titel "Königliche Hoheit" aberkannt und ihnen den Nutzen des Wortes "royal" in der Marke verboten hat. "Sie war schon sauer, weil die Royals - besonders William und Kate - sie nicht als den Hollywood-Superstar willkommen hießen, für den sie sich hält. Meghan hasste Williams Ehefrau vom ersten Tag an!", soll der Insider preisgegeben haben. 

Wir hören, Meghans Revanche war es, Harry zum Hinschmeißen seiner königlichen Rolle zu bewegen. Sie war immer die treibende Kraft hinter dem Umzug nach Los Angeles.

Für die US-Amerikanerin soll der Brite alles und jeden hinter sich gelassen haben. Das könnte ihm nun teuer zu stehen kommen: "So emotional angeschlagen wie Harry zugibt zu sein, könnten die Konsequenzen verheerend sein. Er hat keine Unterstützung in Hollywood, nur Meghan und ihre Promi-Freunde, an die er sich wenden kann", erklärte die Quelle. 

Für ein Leben im Rampenlicht - mitten in Hollywood - sei der sonst so zurückgezogene Rotschopf einfach nicht gemacht. Insider warten demnach nur auf den Tag, an dem Harry alles bereue und zu seiner Familie nach England zurückkehre.

 

Embed from Getty Images

 

Werden sich William und Harry wieder vertragen?

%
0
%
0