Wo ist Baby Archie?

Harry und Meghan ziehen sich zurück

10.01.2020 19:00 Uhr

Der Schock im britischen Königshaus sitzt tief! Prinz Harry, 35, und Herzogin Meghan, 38, haben direkt nach ihrer sechswöchigen Kanada-Reise verkündet, dass sie sich von allen royalen Pflichten zurückziehen und zurücktreten. Doch wo steckt Baby Archie, 7 Monate, in diesen turbulenten Tagen?

Harry und Meghan treten zurück

"Nach vielen Monaten des Nachdenkens und vielen Diskussionen haben wir uns entschieden, in dieser Institution eine neue, fortschrittliche Rolle für uns zu finden. Wir treten als Senior-Mitglieder der königlichen Familie zurück und arbeiten daran, finanziell unabhängig zu werden, während wir der Königin unsere volle Unterstützung versichern", verkündeten die Sussexes am Mittwoch, den 8. Januar via Social Media.

 

 

Ein Affront für die Queen und die restlichen königlichen Mitglieder. Harry und Meghan planen sogar, mit ihrem Sohnemann Archie sowohl in London als auch in Nordamerika zu wohnen.

Gerüchten zufolge sollen die beiden mit dem Gedanken spielen, endgültig nach Kanada auszuwandern. Der "Megxit" könnte den Entschluss also eingeleitet haben.

 

Baby Archie bleibt in Kanada

Doch wo befindet sich ihr Junior während dieser turbulenten Zeit? Laut "People" haben der Herzog und die Herzogin von Sussex ihren Sohn Archie in Kanada bei Meghans enger Freundin Jessica Mulroney gelassen und sind ohne ihn nach England zurückgekehrt. Die Königsfamilie hat den Spross also offenbar in diesem Jahr noch nicht zu Gesicht bekommen. Das Paar plane bald nach Kanada zurückzufliegen, um wieder mit seinem Sohn zusammen zu sein. "Access Hollywood" berichtet sogar, dass Meghan bereits auf dem Weg zu ihrem Kind sei und der royale Rotschopf bald nachkomme. Dass ihr Rückzug große Wellen schlagen könnte, hatten die Eltern des sieben Monate alten Jungen offenbar geahnt und ihren Sohn vor der Hetzjagd beschützt.

Bei der Queen und Harrys Bruder William und dessen Frau Kate soll die Rücktritts-Verkündung auch alles andere als gut angekommen sein. Die Familie habe angeblich erst durch die TV-Nachrichten davon erfahren. Bleibt abzuwarten, ob der 35-Jährige in London noch das Ruder rumreißen und mit seiner Familie Frieden schließen kann. Laut "UsWeekly" hat allerdings die ehemalige Schauspielerin bei der Entscheidung, ihre Zelte in Kanada aufzuschlagen und sich von den Royals zu lösen, die Zügel in der Hand.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Meghan & Harry treten zurück: Royals sind "außer sich vor Wut"

Rücktritt von Harry & Meghan: Überraschende Reaktion der Queen