Zoff bei Kate, William, Harry & Meghan: Dramatische Folgen!

Drastische Veränderungen ziehen Unruhen im Königshaus nach sich

Der endgültige Bruch der jungen Royals ist besiegelt! Herzogin Meghan, 38, und Prinz Harry, 35, haben dem Kensington Palast den Rücken gekehrt. Im Mai gaben Harry, Meghan und die Cambridges dann noch bekannt, dass sie ihre Wohltätigkeitsaktivitäten getrennt verfolgen wollen – eine folgenschwere Entscheidung.

Kate & William: Bruch mit Meghan & Harry

Meghan, Harry, Kate und William trennten bereits vor Monaten endgültig ihre Haushalte. Im Juni dieses Jahres verkündete der britische Hof dann noch offiziell, dass sich die Sussexes dazu entschieden haben, ihre eigene Wohltätigkeitsorganisation zu gründen und die "Royal Foundation" zu verlassen. Diese war 2009 von dem 35-Jährigen und Bruder William gegründet worden. In einem Statement hieß es:

Im Laufe des Jahres wird die Wohltätigkeitsorganisation das wichtigste Projekt des Herzogs und der Herzogin von Cambridge werden. Der Herzog und die Herzogin von Sussex werden eine eigene, neue gemeinnützige Stiftung gründen.

Ein Stich ins Herz für Kate und William. Seit Anfang Oktober sind Meghan und Harry britischen Medienberichten zufolge auch endgültig von der Homepage der "Royal Foundation" verschwunden. Diese Aktion besiegelte offenbar den endgültigen Cut ...

 

Schlimme Folgen für Kates Angestellte

Doch die Trennung der Royal Foundation bringt auch negative Folgen mit sich - vor allem für Kates und Williams Angestellte. Nachdem sich Harry und Meghan von der Stiftung abgesetzt und ihre eigene Wohltätigskeitsorganisation gegründet hatten, verlor Kates enge Beraterin Sophie Agnew laut "Daily Mail" ihren Job

 

Embed from Getty Images

Sieben Jahre arbeitete sie für die Dreifachmama und hatte gerade erst geheiratet. Sie soll britischen Medienberichten zufolge direkt nach ihrer Hochzeitsreise gekündigt worden sein. Sie werde nicht mehr gebraucht, heißt es. Ein Schock für Sophie ... 

Es ist wahr, dass Sophie nach sieben Jahren nicht mehr für Kate Middleton tätig ist,

verriet ein Insider gegenüber "Daily Mail". 

"Sophie hat so hart für Kate gearbeitet. Sie hat ihren Job geliebt und viele Opfer gebracht."

Der Informant weiß:

Ihre Stelle ist entbehrlich geworden, weil die Haushalte aufgeteilt wurden. Sie wird nicht ersetzt.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Meghan & Harry: Endgültiger Cut von William & Kate!

Herzogin Kate zu Meghan: "Du wirst Harry verlieren!"