Zoff bei Meghan & Kate: Das gab es noch nie

Die Herzoginnen stellen den Palast auf den Kopf

Im Zickenzoff zwischen den Herzoginnen kommt es zum nächsten Höhepunkt. Jetzt ergreift der Kensington Palace das Wort. Grund für die Konflikte im Königshaus soll jedes Mal Herzogin Meghan sein.

Zwischen Herzogin Meghan, 37, und Kate, 36, soll es schon seit langer Zeit kriseln. Die sture Amerikanerin trifft auf die verhaltene Britin – zwei Welten, die scheinbar nicht zusammenpassen. Nun hat der Streit zwischen den Frauen einen neuen Höhepunkt erreicht ...

Hollywood-Diva vs. liebreizende Britin

Zunächst überzeugten die Geschwister William, 36, und Harry, 34, mit ihren Frauen als die "Fantastischen Vier". Nach der Hochzeit der ehemaligen Schauspielerin und dem Herzog von Sussex freuten sich besonders die Royals-Fans über die gemeinsamen Auftritte der Liebespaare im Doppelpack.

Doch spätestens seit der Bekanntgabe, dass Meghan schwanger sei, jagt eine Schlagzeile die nächste. Die Herzogin von Sussex fege wie ein Sturm durch den Palast, was ihrer Schwägerin ziemlich gegen den Strich geht. Eine Hollywood-Diva im Palast? Das will Kate nicht.

Zum ersten Mal: Kensington Palace äußert sich

Kurz vor der Hochzeit im Mai soll der Haussegen richtig schief gehangen haben: Meghan soll sogar Angestellte von Kate angeraunt haben, berichtete die britische "Sun". Die Gattin von Prinz William, 36, habe eingegriffen undsich gegen die 37-Jährige gestellt. "Das ist inakzeptabel, sie sind meine Mitarbeiter und ich spreche mit ihnen," habe sie der werdenden Mutter vorgeworfen - so das britische Klatschblatt. Seitdem sollen sich die beiden nicht gut verstehen.

Nun äußerte sich erstmalig der Kensington Palace zu den Gerüchten rund um den Zickenzoff. Selbstverständlich wurden diese dementiert. Der Streit im Mai, der in Anwesenheit der Angestellten stattgefunden habe, sei frei erfunden. Ein Sprecher des Palasts erzählte der "Sun":

Das ist nie passiert.

Außerdem fügte er hinzu:

Es ist eine schwierige Situation, aber sie versuchen eine positive Beziehung aufrecht zu erhalten - obwohl sie offensichtlich sehr verschiedene Ansätze vertreten.   

Experten sicher: Am Streit von Meghan und Kate ist was dran

Doch Royal-Experten wie Michael Begasse ("Guten Morgen Deutschland", RTL) sind sich sicher: Der Palast versuche nur das gute Image zu wahren. Die Tatsache, dass sie sich überhaupt zum ersten Mal zu Themen der Boulevardpresse äußern, sei ein Indiz dafür, dass an den Gerüchten etwas Wahres dran sei.

Eins scheint festzustehen: Der ewige Kampf zwischen den Powerfrauen wird immer ernster.

Was meinst du zu dem Streit? Gib deine Stimme in unserem Voting am Ende des Artikels ab.

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Herzogin Meghan & Kate: "Sie sind seit dem ersten Tag aneinandergeraten"

Herzogin Meghan & Herzogin Kate: Zerbricht jetzt die Royal Family?

Herzogin Kate: Das hat Herzogin Meghan ihr angetan

Herzogin Kate: Sie fühlt sich betrogen von Herzogin Meghan!

Herzogin Kate & Meghan: Ziemlich beste Feindinnen

Stehst du auf Meghans oder Kates Seite?

%
0
%
0