Sarafina Wollny: Unglücklich? Peter Wollny zweifelt an dieser Entscheidung

Sarafina Wollny: Unglücklich? Peter Wollny zweifelt an dieser Entscheidung - Wird er diesen Schritt bereuen?

Silvia Wollny, 56, will auswandern - und zwar mit ihren Kindern, darunter auch Sarafina Wollny, 27, und Ehemann Peter, 28. Doch vor allem der Zweifach-Papa sieht den Auswanderungsplänen kritisch entgegen ...
  • Silvia Wollny will mit Kind und Kegel für ein Jahr auf Probe in die Türkei auswandern
  • Auch Sarafina Wollny und Ehemann Peter sollen mit ihren Zwillingen mitkommen
  • Doch Peter Wollny hat erhebliche Zweifel an der Entscheidung

Die Wollnys: Auswanderung auf Probe - doch nicht alle sind glücklich

Werden die Auswanderungspläne von Silvia Wollny zur Zerreißprobe für die ganze Familie? Vor Kurzem wurde bekannt, dass die 56-Jährige gemeinsam mit ihrem Verlobten Harald Elsenbast für ein Jahr auf Probe in die Türkei auswandern möchte. Der Grund für diesen radikalen Schritt? Schon lange sind die Wollyns große Fans von dem beliebten Urlaubsland, mehrmals im Jahr urlauben sie gemeinsam dort. Doch damit nicht genug: Auch das Klima sei laut Silvia besser für ihren herzkranken Verlobten Harald.

Doch das Paar will keinesfalls alleine auswandern: Loredana, Estefania, Calanthas Tochter Cataleya sowie Sarafina Wollny, Ehemann Peter und ihre beiden Zwillinge Emory und Casey sollen ebenfalls mitkommen. Ein großer Schritt, der vor allem bei Peter Wollny für erhebliche Zweifel sorgt.

Sarafina Wollny: Ehemann Peter Wollny beichtet seine Zweifel

In der letzten Folge von "Die Wollnys - Eine schrecklich große Familie" war sich Peter Wollny sichtlich besorgt über die Auswanderungspläne:

Mich macht so einiges skeptisch, irgendwie alles. Auf engstem Raum zu leben, das ist so wie damals in Neuss. Abgesehen davon, dass wir da noch nicht die Kids hatten. Auch dadurch, dass wir jetzt die Kids haben und so in einem Raum zu leben, zu schlafen - das stelle ich mir schon ein bisschen schwierig vor.

erklärt der 29-Jährige im Einzelinterview.

Auch im Gespräch mit Ehefrau Sarafina Wollny erklärt Peter offen seine Sorgen und Ängste: "Ich persönlich bin auch noch nicht so ganz überzeugt von dieser ganzen Geschichte (...) Ich weiß nicht, ich kann mich da irgendwie nicht so ganz mit anfreunden". Die 27-Jährige versucht ihn mit "Wir werden es sehen" zu beruhigen, doch das hat nicht den gewünschten Erfolg: "Ja, du kannst so einiges sehen", erklärt Peter.

Doch Sarafina stellt klar: "Mama bringt uns um, wenn wir sie alleine dahin ziehen lassen." Am Ende kann die 27-Jährige ihren Mann überzeugen, erst einmal positiv an die ganze Sache ranzugehen. Bleibt zu hoffen, dass Sarafina und Peter Wollny ihre Entscheidung nicht doch bereuen werden ...

Wie es weitergeht, sehen wir heute Abend (2. Februar) bei "Die Wollnys - Eine schrecklich große Familie" um 20:15 Uhr auf RTLZWEI und jederzeit bei RTL+.

Verwendete Quellen: RTLZWEI/"Die Wollnys"

Lade weitere Inhalte ...