Sarah Engels: "Beängstigend" - Sie ist in Sorge

Sarah Engels: "Beängstigend" - Die Sängerin ist in Sorge!

DSDS-Star Sarah Engels, 29, genießt derzeit gemeinsam mit Ehemann Julian Engels, 29, und ihren Kindern Alessio, 7, und Solea ihren Urlaub. Sie reist mit ihren Liebsten im Wohnmobil umher - und lässt ihre Instagram-Follower zu Genüge an ihrem Trip teilhaben. Doch das wird sich künftig wohl etwas minimieren, denn ein sehr beängstigender Vorfall, der sich kürzlich zugetan hat, stimmt die Sängerin nun zum Umdenken ...

Sarah Engels: Im Wohnmobil auf Reisen

Da lässt es sich DSDS-Star Sarah Engels derzeit aber gut gehen ... Mit ihrem Mann, Fußballer Julian Engels, und ihren Kindern Alessio (gemeinsames Kind mit Pietro Lombardi) und Solea im Gepäck reist die 29-Jährige im Wohnmobil umher.

Hört sich nach Abenteuer, vielen Erlebnissen und ganz viel Spaß an - und das ist es laut der Brünette auch.

Die Sängerin, die über die nun schon vielen Jahre in der Öffentlichkeit auch viele Instagram-Follower gewinnen konnte (sie zählt satte 1,8 Millionen Follower), versorgt ihre Social Media-Community liebend gern so regelmäßig wie nur möglich mit Updates aus ihrem Leben, dazu gehört momentan eben viel Reise-Content.

Bisher unbekümmert teilte sie auch ihre aktuellen Standorte, an denen sie sich an den jeweiligen Tagen befand, mit ihren Fans. Genau das wurde ihr jetzt zum Verhängnis ...

Sarah Engels: "Fand ich irgendwie etwas beängstigend"

In ihrer Instagram-Story teilte Sarah ehrliche Worte mit ihren Followern:

Einige haben unseren Stellplatz heute Nacht und gestern Abend entdeckt gehabt. Ich freue mich ja wirklich eigentlich immer, euch alle zu sehen und mit euch Fotos zu machen, aber gestern Abend haben einige sich ganz penetrant vor den Wagen gestellt, so, dass wir wirklich keine Sekunde unbeobachtet waren.

Ernste Töne, die die 29-Jährige anstimmt. Aber es geht noch weiter:

[A]ls wir heute Nacht im Bett lagen und schlafen wollten, haben einfach so häufig Leute an unserem Wohnwagen gestoppt und haben Fotos gemacht. Das fand ich irgendwie etwas beängstigend.

Sarah ist in Sorge - und das aus gutem Grund, denn wer fände das nicht gruselig?

Die "Love is Love"-Interpretin wird ihre Offenheit auf Instagram und auf Social Media allgemein, wie sie selbst meint, nun etwas zurückschrauben. Doch so kann sie die gemeinsamen Momente mit ihrem Mann und ihren Kindern vielleicht sogar noch viel mehr genießen.

Verwendete Quelle: Instagram

Lade weitere Inhalte ...