Scheidung mit Folgen? Ryan Sweeting will Unterhalt von Kaley Cuoco

Nach der Trennung folgt nun ein Kampf ums liebe Geld

Es ist gerade einmal wenige Wochen her, dass Kaley Cuoco, 29, und Ryan Sweeting, 28, ihre Trennung offiziell bekannt gegeben haben, und schon jetzt wird deutlich: Es könnte eine schmutzige Scheidung werden. In aufgetauchten Gerichtsdokumenten geht hervor, dass Ryan doch tatsächlich auf Unterhalt klagt - Kaley soll dagegen am besten überhaupt kein Geld bekommen.

Uneinigkeit vor Gericht

In den USA sind offizielle Papiere beinahe für jedermann zugänglich, anders als in Deutschland wird mit den wirklich persönlichen Daten nicht ganz so streng umgegangen. Und so können sich viele Menschen auch über wichtige Papiere der Promis kundig machen.

Auch die Details der Trennung von "The Big Bang Theory"-Star Kaley Cuoco und Ryan Sweeting sind dank dieses lockeren Umgangs kein Geheimnis mehr ... Die beiden reichten nach nur 21 Monaten Ehe nun die Scheidung ein, laut Dokumenten - natürlich - wegen "unüberbrückbarer Differenzen".

Während Kaley das Liebes-Aus auf den 3. September datiert, ist das für Ryan erst der 25. Uneinigkeit herrscht auch in der Geldfrage.

Das Ex-Paar hat anscheinend einen Ehevertrag, der eigentlich ganz genau regelt, wem wie viel Geld zusteht. Doch Ryan will angeblich mehr ... Kein Wunder: Kaley verdient mit der Nerd-Serie "The Big Bang Theory" knapp 1 Million Dollar (ca. 750.000 Euro) pro Folge - von diesem Kuchen möchte auch der Ex jetzt (noch mehr) kosten.

Ehegattenunterhalt

Es heißt, dass Ryan in Zukunft Ehegattenunterhalt von der blonden Schauspielerin erwirken will, Kaley dagegen solle überhaupt kein Geld bekommen. Auch die gesamten Anwaltskosten sollen am liebsten allein von Kaley getragen werden. Die 29-Jährige dagegen möchte, dass die finanzielle Frage exakt nach Ehevertrag ausgehandelt wird.

Folgt nach der Blitz-Beziehung, der Blitz-Ehe und der Blitz-Trennung jetzt die Schlammschlacht? Schade wäre das auf jeden Fall ...

Seht hier ein Video zum Thema: