Shakira: "Sag mir nicht, dass es dir leidtut"

Shakira: "Sag mir nicht, dass es dir leidtut" - Abrechnung mit Piqué?

Nach zwölf gemeinsamen Jahren ist zwischen Shakira, 45, und Gerard Piqué, 35, alles aus und vorbei. Deutete die Sängerin das Liebes-Aus schon in ihrem neuesten Song an?

Shakira & Gerard Piqué: Was steckt hinter ihrer Trennung?

Sie galten als absolutes Traumpaar, doch jetzt hat ihr Glück ein trauriges Ende gefunden: Shakira und Gerard Piqué stehen vor den Trümmern ihrer Beziehung.

Wir bedauern, bestätigen zu müssen, dass wir uns trennen,

erklärten die beiden jetzt. Der

vermeintlichen Grund: Der Fußballer soll eine Affäre haben, mit der Shakira ihn in flagranti erwischte. Wie demütigend! Schon vor Wochen soll Gerard Piqué aus der gemeinsamen Villa ausgezogen sein und wieder allein in seiner alten Wohnung in der Calle Muntaner in Barcelona wohnen.

Die Zeitung "El Periódico" berichtet außerdem, dass er zuletzt sehr häufig das Nachtleben der katalanischen Hauptstadt genossen habe und in den Clubs "Bling Bling" und "Patrón" "in Begleitung anderer Frauen gesehen“ wurde. Sogar den Freunden des 35-Jährigen sollen sein Verhalten und seine wilden Partynächte komisch vorgekommen sein, da "er so spät ins Bett ging, obwohl er am nächsten Tag Training hatte".

"Sie wusste von seinen Seitensprüngen"

Schon bevor Gerard und Shakira das Liebes- Aus bekanntgaben, löschte die "Whenever, wherever"-Interpretin fast alle gemeinsamen Bilder des Paares auf ihrem Instagram-Account. Er postete zuletzt im vergangenen Juli ein Foto mit seiner Langzeitfreundin. Nicht verwunderlich, denn zwischen den beiden soll es schon länger kriseln.

Immer wieder wurden in den vergangenen Jahren Fremdgeh-Vorwürfe laut:

Shakira wusste von seinen Seitensprüngen, aber jetzt, wo sie ihn selbst mit einer anderen überrascht hat, reicht es ihr,

heißt es.

Rechnete Shakira in ihrem Song mit Piqué ab?

Deutete sie das Beziehungsende bereits in ihrem Song "Te Felicito“, der Ende April erschien, an? Dort heißt es übersetzt:

Um dich zu vervollständigen, zerbrach ich mich in Stücke, alle haben mich gewarnt, aber ich habe nicht hingehört. Mir wurde klar, dass du falsch bist, es war ein Tropfen, der das Glas zum Überlaufen brachte. Sag mir nicht, dass es dir leidtut, ich kenne dich gut und ich weiß, dass du lügst.

Klingt ganz nach einer Abrechnung mit einem untreuen Freund. Und: Shakira ist bekannt dafür, ihre Erlebnisse in ihren Songs zu verarbeiten. Wie aber wohl die Söhne Sasha und Milan mit der Trennung ihrer Eltern umgehen? Ein Insider erklärt: "Die Jungs leiden natürlich darunter. Aber Shakira versucht alles, um die neue Familiensituation für sie so einfach wie möglich zu machen.“

Artikel aus der aktuellen IN-Printausgabe von Julia Liebing

Noch mehr spannende Star-News gibt es in der neuen IN - jeden Mittwoch neu am Kiosk!

Lade weitere Inhalte ...