Sophia Thiel: Neuer Rückzug? "Fühle mich nicht gut"

Sophia Thiel: Neuer Rückzug? "Fühle mich nicht gut" - So schlecht geht es ihr wirklich

Sophia Thiel, 26, macht aktuell keine leichte Zeit durch. Die Fitness-Influencerin meldet sich jetzt mit einer beunruhigenden Nachricht bei ihren Fans.

Sophia Thiel: "Eine schwierige Phase"

Zwei Jahre lang mussten Fans auf Sophia Thiel verzichten, bevor sie Anfang 2021 wieder vor der Kamera stand. Die 26-Jährige erklärte damals die traurigen Hintergründe ihrer Abwesenheit. Der große öffentliche Druck, ihrem Ruf gerecht zu werden, durchtrainiert zu sein und sich ausschließlich gesund zu ernähren, sei zuviel gewesen für die erfolgreiche Fitness-Influencerin. Sie habe deshalb sogar eine Essstörung entwickelt und musste sich die Auszeit nehmen, um wieder zu sich selbst zu finden.

Ihren strikt getakteten Lifestyle hat Sophia mittlerweile hinter sich gelassen. Zwar macht sie noch viel Sport, aber der Spaß soll dabei für sie im Mittelpunkt stehen. Nach dieser Wendung ist es umso besorgniserregender, dass Sophia jetzt offenbar wieder eine schwere Zeit durchmacht. "Momentan fühle ich mich gar nicht nach lachen ... und das schon die letzten Tage eigentlich nicht", schreibt sie bei Instagram. Und weiter:

Wie ich euch in meiner Story erzählt habe, durchlaufe ich aktuell wieder eine schwierige Phase. Warum? Kann ich selbst manchmal nicht so genau sagen.

Sophia Thiel: "Fühle mich unter Druck"

Aktuell fühle sich Sophia einfach antriebslos und hat sich deshalb häufig zurückgezogen. Sie rutscht offenbar momentan in "alte Verhaltensmuster".

Es ist phasenweise immer das gleiche: Ich fühle mich tagsüber häufig müde/erschöpft und habe den starken Wunsch, für mich alleine zu sein und mich zurückzuziehen - wenn ich dann alleine bin, fühle ich mich antriebslos und will mich einfach nur mit essen aufmuntern/betäuben?! Ich weiß nich,t was dafür der bessere Begriff ist,

beschreibt sie diese schwere Zeit. "Fühle mich unter Druck, aber weiß nicht genau von was. Sehne mich nach Sicherheit und Routine, obwohl ich sie eigentlich habe - möchte wieder über Kontrolle die Dinge regeln, so wie früher." Sophie habe sogar schon eine Sehnsucht nach ihren "Hardcore-Trainingszeiten" entwickelt, obwohl sie weiß, dass es ungesund wäre, in dieses alte Muster zu verfallen.

Trotz allem betont Sophia, dass es sich nur um eine dunkle Phase handelt, die auch wieder vorübergehen wird. Ihren Followern, die eventuell ähnliches durchmachen, rät sie, an diesem Gedanken festzuhalten und sich auf das Positive zu konzentrieren.

Verwendete Quelle: Instagram

Lade weitere Inhalte ...