Sophia Thomalla: Unheilbare Krankheit

Sophia Thomalla: Unheilbare Krankheit – "seltener Gendefekt"

Gut gelaunt und immer mit einem lockeren Spruch auf den Lippen – so kennen die Fans Sophia Thomalla, 32. Doch nun schlug die Moderatorin ungewohnt ernste Töne an und sprach erstmals über eine Krankheit, die sie seit ihrer Geburt begleitet ...

Sophia Thomalla spricht erstmals über ihre angeborene Krankheit

Sophia Thomalla gehört zu den erfolgreichsten Moderatorinnen in Deutschland. Sie moderiert die Dating-Shows "Are You The One?" und "Date or Drop". In diesem Jahr führte sie sogar durch das "Bachelorette"-Wiedersehen. Auch privat ist die Tochter von Simone Thomalla endlich angekommen. In Tennisstar Alexander Zverev scheint sie die große Liebe gefunden zu haben. Doch nun meldete Sophia sich ungewohnt ernst zu Wort. In ihrer Instagram-Story offenbart sie, dass sie an einer unheilbaren Krankheit leidet:

Ich leide seit meiner Geburt an einer venösen Malformation, im Grunde übersetzt – eine Gefäßmissbildung. Das ist ein sehr seltener Gendefekt, den sich die Ärzte bis heute nicht so richtig erklären können.

Seit sie ein kleines Kind ist, muss Sophia deshalb Operationen über sich ergehen lassen. Die nächste stünde bereits kurz bevor. "Mein rechter Unterarm ist befallen", erklärt die 32-Jährige.

Unheilbarer Gendefekt: So geht es Sophia mit der Krankheit

Sophia hatte Glück, bei ihr ist die Krankheit nicht so stark ausgeprägt. Sie betont:

Das soll jetzt kein Gejammer werden, mir geht es hervorragend. Ich bin dadurch nicht eingeschränkt, außer dass ich das jährlich kontrollieren lassen muss, aber ansonsten geht es mir bombe.

Außerdem ist Sophia sehr dankbar dafür, dass sie einen kompetenten Arzt hat, der sie seit ihrer Geburt behandelt.

Die Moderatorin weiß jedoch, dass nicht jeder Betroffene so viel Glück hat wie sie und verweist auf ein russisches Mädchen, das ebenfalls von dem Gendefekt betroffen ist, "nur exorbitant schlimmer, als ich es habe. Ihr ganzes rechtes Bein ist befallen und Teile des Gesäßes". Das Mädchen müsse schnellstmöglich operiert werden, sonst stirbt sie. Das Problem sei jedoch, dass es nur wenige Spezialisten gibt, die den Eingriff durchführen können, erklärt Sophia.

Das ist auch der Grund, warum die Berlinerin ihr Leiden öffentlich macht. Sie möchte auf den seltenen Gendefekt aufmerksam machen. "Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn der ein oder andere helfen kann", appelliert Sophia abschließend an ihre Follower.


Verwendete Quelle: Instagram

Lade weitere Inhalte ...