Sylvana Wollny: Wird ihr jetzt alles zu viel?

Sylvana Wollny: Wird ihr jetzt alles zu viel? - "Das darf ich eigentlich gar nicht erzählen"

Sylvana Wollny, 29, fühlt sich zum Teil überfordert. Nun gesteht sich die Mutter öffentlich einen Fehler ein.

Sylvana Wollny: Ehrliche Worte der Zweifach-Mama

Mutter sein ist nicht immer leicht. Das weiß auch Zweifach-Mama Sylvana Wollny. Ihre älteste Tochter Celina ist mittlerweile acht Jahre alt und steht seit Beginn ihres Lebens mit Mama und Papa vor der Kamera. 2019 bekamen Sylvana und ihr Verlobter Flo ihre zweite Tochter Anastasia. Auch sie ist regelmäßig in der Show der beliebten Großfamilie zu sehen. 

Vor Kurzem gab Sylvana öffentlich zu, dass sie sich manchmal überfordert fühlt. Daraus möchte sie auch kein Geheimnis machen. Im Interview mit "Promipool" sagte die 29-Jährige:

Ich glaube, dass man heutzutage von Social Media und auch den Medien an sich, wie TV oder Magazinen sehr geblendet wird. Man bekommt nur das gezeigt, was Menschen von sich zeigen möchten. Und jeder möchte sich natürlich von seiner besten Seite zeigen. Das entspricht aber oft nicht der Wahrheit und viele Menschen sind überfordert, in manchen Situationen nicht glücklich, brauchen Rat oder jemanden, der sie versteht und ihnen zuhört.

Die Wollnys: Sylvana will sich nicht verstellen

Die Tochter von Silvia Wollny legt allerdings ganz andere Werte an den Tag. Durch ihre regelmäßigen TV-Auftritte sammelte die Mutter knapp 300.000 Follower auf Instagram. Und anders als andere Influencer zeigt Sylvana auf ihrem Profil nicht nur die schönen Dinge in ihrem Leben, sondern gesteht auch selber mal einen Fehler ein.

Mehr aktuelle News zu den Wollnys liest Du hier:

Sylvana Wollny steht zu ihren Fehlern

Aktuell steht Sylvana wieder zu einem ihrer Fehler. Auf Instagram erzählt sie ihren Followern, dass sie einen schönen Tag mit ihrer Familie im Tierpark hatte. 

Und dann ist mir heute Abend etwas passiert. Das darf ich eigentlich gar nicht erzählen,

fährt sie fort. Weiter erzählt sie dann, sie habe vergessen ihre Uhr umzustellen und hat ihre Töchter prompt mal eine Stunde früher ins Bett gebracht. Erst als ihr Verlobter Florian Köster die Mama darauf aufmerksam macht, fällt ihr der Fehler auf. Doch zum Glück kann Sylvana selbst über sich lachen. Gibt schließlich auch schlimmeres als viel Schlaf für die Kinder.

Am nächsten Tag passiert ihr allerdings erneut ein Fehler mit Töchterchen Celina.

Wir haben Celina heute Morgen in die Schule gebracht, obwohl sie gar keine Schule hatte,

offenbart die 29-Jährige. Am Ende scherzt sie: "Den Oscar für Mutter des Jahres bekomme ich dieses Jahr definitiv nicht."

Wir denken es gibt deutlich schlimmeres und finden es schön, wie offen und ehrlich Sylvana ihren Alltag als Mama mit ihren Fans teilt.

Verwendete Quellen: Instagram

Lade weitere Inhalte ...