Yeliz Koc: Sie braucht eine OP! "Richtig problematisch"

Yeliz Koc: Sie braucht eine OP! "Richtig problematisch" - Ihre Brüste schmerzen

Yeliz Koc, 28, hat seit der Geburt ihrer Tochter Snow immer wieder Probleme mit der Brust, weshalb sie sich nun dazu entschlossen hat, einen drastischen Schritt zu gehen.
  • Yeliz Koc brachte im Oktober ihre Tochter Snow auf die Welt
  • Das Stillen der Kleinen war für Yeliz sehr schmerzhaft
  • Jetzt lässt sie sich erneut die Brüste operieren

Yeliz Koc: Mama-Aufgabe stellt sie vor Problem

Im Oktober brachte Yeliz Koc ihr erstes Kind auf die Welt, doch mit der Geburt von Snow kamen auch die ersten Probleme. Wie so viele andere Mütter auch, wollte die Influencerin ihre Tochter selbst stillen. Doch infolgedessen kam es bei ihr immer wieder zum Milchstau, das Stillen selbst entwickelte sich für sie schnell zu einer schmerzhaften Angelegenheit. Seit wenigen Wochen füttert Yeliz ihre Tochter daher nun mit dem Fläschchen. Wie dramatisch das Stillen für die TV-Bekanntheit tatsächlich war, zeigt sich erst jetzt: Yeliz verrät, dass sie bald an der Brust operiert werden muss!

Yeliz Koc: Ihre Implantate haben sich gelöst

Aufgrund des Milchstaus sei ab einem gewissen Punkt täglich eine Hebamme vorbeigekommen, um ihr die Brüste zu massieren. Doch auch diese Hilfe blieb nicht ohne Folgen, denn:

Auf jeden Fall haben sich dann meine Implantate gelöst und sitzen nicht mehr fest.

Beim Waschen habe Yeliz dann festgestellt, dass sie eines der Implantate komplett drehen könnte, wie "ein Hamburger in der Hand", wenn sie ihre Brüste anfasst. Und das ist laut Yeliz

richtig problematisch.

Vor allem bei den Dreharbeiten zu "Kampf der Realitystars", wo Yeliz drei Wochen lang in Thailand vor der Kamera stand, sei dies sehr unangenehm gewesen, bei den Spielen habe sie immer zwei Sport-BHs übereinander tragen müssen. Doch auch im Alltag schränkt es sie ein, weshalb Yeliz nun sarkastisch verkündet:

Ich freue mich richtig darauf, meine dritte Brust-OP.

Wann diese stattfindet, weiß sie allerdings noch nicht, das würde Yeliz nun mit ihrem Arzt besprechen wollen.

Verwendete Quelle: Instagram

Lade weitere Inhalte ...