Pierre Casiraghi Hochzeit: Der Brautkleider-Wahnsinn von Beatrice Borromeo

Zwei maßgeschneiderte Roben von Armani brachten die Braut zum Strahlen

In diesem Traum aus Seidenchiffon von Armani schritt Beatrice Borromeo zu ihrer Hochzeitsfeier. Auf einem Boot wurde das Brautpaar zur Insel geschippert. Glücklich und gelassen: Grimaldi-Spross Pierre Casiraghi und seine Braut Beatrice. Frisch vermählt: Pierre Casiraghi und Beatrice Borromeo.

Nachdem sich Pierre Casiraghi, 26, und Beatrice Borromeo, 29, am vergangenen Wochenende bereits standesamtlich das Ja-Wort gaben, trat das Paar gestern, 1. August, auch noch in Italien vor den Altar. Die kirchliche Hochzeit fand auf einer Insel der Familie der Braut auf dem Lago Maggiore statt und wurde anschließend im Kastell „Rocca di Angera“ gefeiert.

Mit einem Boot fuhren das Brautpaar und die Hochzeitsgäste nach der Eheschließung zu dem Kastell "Rocca di Angera", welches sich schon seit mehr als 500 Jahren im Familienbesitz der Borromeos befindet. Der Grimaldi-Spross und seine Beatrice, die einem italienischen Adelsgeschlecht entstammt, wirkten gelassen und glücklich, als sie den Bootssteg entlang schritten und den Fotografen winkten.

Kleidchen, wechsel dich!

Gleich zwei Brautkleider trug Beatrice Borromeo an ihrem großen Tag – zwei weiße Träume von Armani. Bei der Trauung selbst trug die frisch gebackenene Madame Casiraghi ein maßgeschneidertes, elfenbeinfarbenes Spitzenkleid. Und auch zur Hochzeitsfeier wählte Beatrice ein Kleid aus dem Hause Armani – ebenfalls speziell für die Braut angefertigt. Das schneeweiße Kleid aus schlichtem, fließendem Seidenchiffon machte Beatrice Borromeo zu einer strahlenden Braut.

Romantische Bootsfahrt

Nur für die Überfahrt mit dem Boot war die Garderobe nicht besonders gut geeignet. Wie gut, dass sowohl Pagen als auch der Bräutigam ihr halfen, ins Hochzeits-Boot zu steigen, ohne sich in der Schleppe zu verfangen. Auch der Bräutigam wechselte den Anzug, schließlich konnte er neben seiner perfekt gestylten, frisch angetrauten Frau nicht stur bei einem Outfit bleiben. Nach der kirchlichen Trauung im silbergrauen Anzug mit blassblauer Krawatte trug er einen klassischen schwarzen Frack nebst weißer Fliege zur Hochzeitsfeier.

Auch bei ihrer standesamtlichen Hochzeit hatte die Frau von Pierre Casiraghi zwischendurch einen Kostümwechsel vollzogen und trug zunächst ein seidenes Valentino-Brautkleid in Altrosa mit goldglänzender Spitze, nur um später in der traditionellen Tracht ihrer neuen Fürsten-Familie zu begeistern. Ganz zu schweigen von der weißen Valentino-Robe mit glitzernden Stickereien, die sie zur Party am Abend trug.

Eine Hochzeit wie eine Brautmodenschau - Wenn da nicht Mädchenträume wahr werden!

 

 

For the wedding reception, Beatrice Borromeo wore another specially-made silk tulle #GiorgioArmani Privé gown.

Ein von Armani Official (@armani) gepostetes Foto am