Prinzessin Charlotte: Details zur Taufe des Royal Baby bekannt

Auf einen besonderen Gast muss das Töchterchen von Prinz William und Herzogin Kate verzichten

Prinzessin Charlotte wird am 5. Juli ihren zweiten großen Auftritt vor der Weltöffentlichkeit haben. Dann wird die süße Schwester von Prinz George getauft. Nun wurde auch bekannt, welche Gäste die Feierlichkeiten beehren werden.  Prinz Harry wird für die Taufe leider nicht anreisen können. 

Am 5. Juli wird der jüngste Spross der Royals, Prinzessin Charlotte, getauft. Dies wird dann der zweite öffentliche Auftritt der Kleinen sein. Doch ein Mitglied der Königsfamilie wird die Zeremonie offenbar nicht besuchen können. Auf wen das niedliche Töchterchen von Herzogin Kate, 33 und Prinz William, 33, verzichten muss...

Nun sind es nur noch wenige Tage bis zur privaten Zeremonie in der "St. Mary Magdalene"-Kirche im britischen Sandringham bei der die Tochter von Prinz William und Herzogin Kate gut zwei Monate nach ihrer Geburt getauft werden wird. 

Besonderer Ort

Die Location ist natürlich nicht zufällig gewählt: Schon Prinzessin Diana wurde in der Kathedrale getauft. Der große Bruder George, 1, erhielt seine Weihe hingegen in der königlichen Kapelle des "St. James Palace" in London. 

Royale Gäste

Offiziell bestätigte Gäste zur Zeremonie sind Uroma Queen Elizabeth II., 89, sowie Uropa Prinz Philip, 94. Ebenso werden Prinz Charles, 66, und Camilla sowie Kates Eltern Michael, 65, und Carole Middleton, 60, erwartet. 

Taufe ohne Harry

Auf einen besonderen Gast muss die kleine Charlotte jedoch verzichten: Prinz Harry, 30, tourt im Rahmen seines Einsatzes für diverse Naturschutzprojekte drei Monate durch Afrika und wird deshalb bei der Taufe nicht dabei sein.  Schade dürfte das nicht nur für die Familie, sondern auch für den einen oder anderen (weiblichen) Royal-Fan sein.