Prinzessin Charlotte: Süßes Missgeschick mit ihrer Mütze

Nachwuchs von Herzogin Kate & Prinz William gilt schon jetzt als Mini-Fashionista

Kaum ein paar Stunden auf der Welt, sorgte Prinzessin Charlotte mit ihrem Style schon für Herzogin Kate und Prinz William sind seit dem 2. Mai glückliche Eltern ihres zweiten Royal Baby. Auch Bruder George besuchte sein neugeborenes Schwesterchen. 

Klein, aber oho! Prinzessin Charlotte Elizabeth Diana ist gerade mal ein paar Tage alt - und sorgt doch schon für Hamsterkäufe bei Eltern auf der ganzen Welt. Alle frisch geschlüpften, weiblichen Wonneproppen sollen offenbar so aussehen wie der süße Nachwuchs von Herzogin Kate, 33, und Prinz William, 32. Dabei kam jetzt raus: Beim Styling der royalen Mini-Fashionista ist den Eltern ein kleiner Fauxpas unterlaufen. 

Alle Augen auf Prinzessin Charlotte!

Sehnlichst wurde die Geburt des Royal Baby erwartet. Am 2. Mai 2015 war es dann endlich soweit: Prinzessin Charlotte Elizabeth Diana erblickte um etwa 8:30 Uhr im Londonder St. Mary's Krankenhaus das Licht der Welt.

Fast schon naheliegend, dass nicht nur der Look von Herzogin Kate (Sah die gut aus!) eindringlich beäugt, sondern auch der Style der kleinen Prinzessin genau unter die Lupe genommen wurde. Die verzückte Fans und Fotografen in eine kleine Kuscheldecke gehüllt, das winzige Gesicht wurde von einem handgefertigten Mützchen des spanischen Labels "Irulea" warm gehalten. 

Modischer Mini-Faxpas

Doch wie die Besitzerin der Boutique im Interview mit der US-Ausgabe des "People"-Magazins berichtete, unterlief der royalen Familie beim Aufsetzen der Mütze ein amüsanter Fauxpas: "(Charlotte) trug es falsch herum. Der Teil, der ihr Gesicht umrahmt, sollte eigentlich am Nacken sitzen."

Angeblich besorgte die Mutter von Georges Nanny Maria Borrallo das kleine Fashion-Piece höchstpersönlich im nordspanischen San Sebastiàn. Wie viel die unauffällige Käuferin für das Baby-Set ausgegeben hat, wollte man nicht kommentieren, schließlich handelte es sich dabei um "ein Geschenk."