Prinzessin Madeleine von Schweden zieht nach England

Nach der Geburt von Baby Nr. 2 wollen sie in der Heimat von Chris O'Neill wohnen

Im Herbst ziehen Chris O'Neill, Prinzessin Madeleine, Leonore und das Baby nach England. Das wird schon der zweite aufregende Umzug für Prinzessin Leonore! So groß ist Prinzessin Leonore schon!

Der Monat Juni wird für die Königsfamilie der Schweden besonders spannend, denn der Terminkalender platzt aus allen Nähten. Neben der Hochzeit von Prinz Carl Philip und seiner Sofia steht nämlich auch die Geburt des zweiten Babys der Prinzessin Madeleine von Schweden, 32, und ihrem Ehemann Chris O’Neill, 40, bevor. Danach will die kleine Familie umziehen – nach England.

Ob die Schweden davon wohl begeistert sein werden? England ist immerhin schon näher als New York, doch am Liebsten sähe man es dort, wenn die Königsfamilie auch in Schweden wohnen würde. Doch obwohl sie erst im Dezember 2014 nach Schweden gezogen sind, wollen Prinzessin Madeleine von Schweden und ihre kleine Familie demnächst in der Heimat von Chris O’Neill leben.

Heimat von Chris O'Neill

Wie eine Sprecherin des schwedischen Königshauses bestätigte, plane das Paar, „in diesem Herbst umzuziehen“. Prinzessin Madeleine lernte ihren jetzigen Ehemann zwar in New York kennen, doch England ist sein Heimatland und er habe geschäftlich als Banker vorwiegend dort zu tun. „Er ist in England aufgewachsen – für ihn ist es also Zuhause“, erklärte die Sprecherin.

Bald kommt das Baby

Am 8. Juni 2013 hatten Chris O’Neill und Prinzessin Madeleine von Schweden geheiratet und wurden schon bald Eltern der kleinen Leonore, 1, die am 20. Februar 2014 zur Welt kam. Nun wird das zweite Baby etwa um den zweiten Hochzeitstag herum das Licht der Welt erblicken. Für die kleine Prinzessin Leonore, die kürzlich auf Papst Franziskus traf, wird das also schon der zweite spannende Umzug. Hoffentlich kommen Oma Königin Silvia und Opa König Carl XVI. Gustaf ihre beiden Enkelkinder dort auch mal besuchen!