"Promi Big Brother 2015": Zieht Menowin Fröhlich in den Container?

Für viel Geld möchte sich der "DSDS"-Star wieder einsperren lassen

Menowin Fröhlich soll den Bekannt wurde der Sänger dank Menowin Fröhlich kennt sich aus mit Gefängnissen. Er verbrachte einige Zeit hinter Gittern.

Zuletzt hörte man 2012 von Menowin Fröhlich. Damals veröffentlichte der 27-Jährige sein Album "White Chocolate", das in den Charts auf Platz 11 einstieg. Seitdem wurde es ruhig um den ehemaligen "DSDS"-Star. Nun berichtet die "Bild", dass der gebürtige Münchner im kommenden Sommer in das "Promi Big Brother"-Haus ziehen wird. Was ist dran an den Gerüchten?

Vom Knast in den Container

Eine offizielle Bestätigung steht noch aus, aber es sieht aus, als würde Menowin Fröhlich sich bald tatsächlich freiwillig einsperren lassen. Nach mehreren Ausflügen ins Gefängnis wird dem vierfachen Vater die Situation sicher nicht ganz unbekannt vorkommen! Für seine Teilnahme soll der Sänger außerdem über 100.000 Euro kassieren.

Via Facebook kommentiert Menowin den Bericht in der "Bild" trocken und ohne Dementi mit folgenden Worten:

Was für hässliche Fotos die immer nehm.....

Posted by Menowin Fröhlich on Mittwoch, 29. April 2015

Endlich wieder Meno?

Den Fans scheint der Gedanke, Dieter Bohlens Ex-Schützling regelmäßig im TV zu sehen, zu gefallen. "Cool, wird bestimmt lustig", heißt es in den User-Kommentaren. "Endlich wieder Meno" und "super", finden andere.

Die nächste Staffel "Promi Big Brother" wird für Ende August erwartet und wie gewohnt von Sat.1 gesendet.

Freut ihr auch auf Menowin?

%
0
%
0
%
0