Renée Zellweger spricht erstmals über ihr komplett neues Aussehen

"Ich bin froh, dass Leute meine Veränderung sehen"

Renée Zellweger, bist du's wirklich? Links am 21. Oktober 2014, rechts 2001 in ihrer Paraderolle Für ihr verändertes Aussehen macht Renée lediglich ihren neuen, gesünderen Lifestyle verantwortlich So kennen und lieben viele Zuschauer sie: Renée 2001 als Der Film mit Hugh Grant (l.) und Colin Firth war ein Kassenschlager

Nach ihrem Auftritt bei der "Elle"-Gala zur Ehrung von Frauen in Hollywood, gab es kein anderes Thema als Renée Zellwegers, 45, völlig verändertes Aussehen. Jetzt äußert sie sich das erste Mal selbst dazu und nimmt Stellung!

Glücklich

"Ich bin froh, dass Menschen mein verändertes Aussehen aufgefallen ist", erklärt sie in ihrem Statement gegenüber "People.com". Auch, wenn sie die ganze öffentliche Diskussion als "bescheuert" bezeichnet und nicht verstehen kann, "warum die Leute nach Gründen suchen, die es nicht gibt."

Gesund und zufrieden

"Ich lebe ein gesünderes und glücklicheres Leben. Es freut mich, dass man das offensichtlich sehen kann. Meine Freunde sagen, dass ich zufrieden aussehe. Ich bin gesund. Für eine lange Zeit war ich das nicht. Ich hatte so einen vollen Terminplan, der einfach nicht zu schaffen war und mir nie Zeit für mich selbst eingeräumt hat. Ich war die ganze Zeit so beschäftigt, dass ich Wege suchte, um meine Erschöpfung zu verbergen, anstatt eine Lösung dafür zu finden."

Liebe als Rettung

Ein ruhigerer und gesünderer Lifestyle und die Liebe zu Freund Doyle Bramhall II, 45, ließen Renée einen Gang zurückschalten. Und sorgen ihrer Meinung nach für ihren neuen Look. "Ich habe mir selbst erlaubt, mich mal um mich zu kümmern, zu Hause zu sein, mich zu verlieben und mich kreativ weiterzubilden um mich selbst weiterzuentwickeln", erklärt sie.

Kein Wort von OP's

Von Schönheits-Operationen will die Schauspielerin offensichtlich nichts wissen. Wobei die verschwundenen Schlupflider und ihr glatt gestrafftes Gesicht kaum ihrem gesünderen Lifestyle zuzuschreiben ist. Renée bleibt aber dabei: "Vielleicht sehe ich anders aus. Aber wer tut das nicht mit dem Älterwerden?!"