Rezept-Tipp: Spanische Paprika-Kartoffeln mit Pimenton de la vera

Tolle Knolle! Kartoffeln mal anders

Es müssen nicht immer Bratkartoffeln, Kartoffelsalat oder Püree sein. Kartoffeln können auch anders - zum Beispiel Spanisch! Dieses Rezept macht satt und glücklich und kommt dabei ganz ohne Fleisch aus

Zutaten (für 4 Personen)

800 g vorwiegend festkochende Kartoffeln (z. B. La Ratte oder Drillinge)
5 EL Olivenöl
Salz
schwarzer Pfeffer
1 kg rote Paprikaschoten
200 g rote Zwiebeln
3 - 4 Knoblauchzehen
2 rote oder grüne Chilischoten
1 Bund glatte Petersilie 3 - 4 TL Pimenton de la vera (Räucherpaprika)
2 - 3 EL Sherryessig gemahlener Piment

Zubereitung (ca. 1 Stunde)

Pro Portion ca. 310 kcal, 6 g EW, 13 g F, 39 g KH

1 Die Kartoffeln unter fließendem Wasser sauber bürsten, trocken tupfen und quer in knapp 1 cm dicke Scheibchen schneiden. Je 1 1⁄2 EL Öl in zwei Pfannen erhitzen. Kartoffeln darin bei knapp mittlerer Hitze langsam braten, dabei sollen die Scheiben möglichst nebeneinander liegen und sich nicht überlappen. Die Kartoffeln nach ca. 10 Min. wenden und 8 - 10 Min. weiterbraten. Sobald sie außen knusprig und innen gar sind, die Scheiben salzen, pfeffern und aus den Pfannen nehmen.

2 Inzwischen die Paprikaschoten mit dem Sparschäler dünn schälen, vierteln, entkernen und waschen. In ca. 2 cm große Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen, längs halbieren, dann quer in ca. 1⁄2 cm dicke Halbscheiben schneiden. Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Chilis längs halbieren, entkernen, waschen und hacken. Die Petersilie abbrausen, trocken schütteln und grob hacken.

3 Das restliche Öl erhitzen. Die Zwiebeln darin glasig andünsten. Die Paprikastücke dazugeben und unter häufigem Rühren bei größerer Hitze in ca. 15 Min. braten. Während der letzten 3 Min. Knoblauch und Chili dazugeben. Alles salzen und pfeffern.

4 Die Kartoffeln mit den Paprikastücken mischen und weitere 5 Min. unter Rühren braten. Mit Räucherpaprika bestäuben und alles gut mischen. Mit Essig beträufeln und so lange weitergaren, bis der Essig verkocht ist. Das fertige Gericht mit Piment würzen und mit der Petersilie bestreuen. Heiß servieren. Dazu passen pochierte oder wachsweich gekochte Eier.

RESTETIPP: Für eine Tortilla 4 - 8 Eier (Größe M), je nach Menge des Restes, mit je 25 ml Milch pro Ei verschlagen, salzen und pfeffern. Die Paprika-Kartoffeln in wenig Öl in der Pfanne erhitzen, die Eiermasse darübergießen und zugedeckt bei kleiner Hitze stocken lassen. Sobald die Masse nahezu gestockt ist, noch etwas Reibekäse darauf verteilen und zugedeckt schmelzen lassen.

 

Noch mehr tolle Rezepte gibt's im Kochbuch "Gemüse kann auch anders" von Bettina Matthaei, 24,99 Euro, GU Verlag