Richard Kiel - James-Bond-Bösewicht "Beißer" ist tot

Der US-Schauspieler wurde 74 Jahre alt

Als Bösewicht "Beißer" machte er Roger Moore, 86, in zwei Bond-Streifen das Leben schwer. Wie sein Sprecher Steven Stevens am Mittwoch, 10. September, bestätigte ,ist der US-Schauspieler Richard Kiel im Alter von 74 gestorben.

Zuletzt wurde Kiel in der Klinik Saint Agnes im kalifornischen Fresno behandelt, teilte Krankenhaussprecherin Kelley Sanchez am Mittwoch mit. Nähere Details zu seinem Tod sind nicht bekannt.

Mit Zähnen aus Stahl ging der 2, 13 Meter große Kiel in die Filmgeschichte ein. Trotz etlicher Auftritte in weiteren Filmen und TV-Shows wie "Happy Gilmore" oder "Ein Colt für alle Fälle" blieb er dem breiten Publikum in erster Linie als "Beißer" in Erinnerung.

Der ewige Bond-Bösewicht

"Bis zum heutigen Tag gehe ich mit Sonnenbrille und Hut raus, weil die Leute mir vom anderen Ende der Straße 'Hey, Beißer!' zurufen würden", erklärte er erst zu Jahresbeginn gegenüber der britischen Zeitung "Daily Mail". Kiel hinterlässt seine Frau und einen Sohn.