Rihanna: Sie hat die Nase voll von Rappern

Endlich weiß sie, was ihr in der Liebe gut tut

Sie hat schon viel durchgemacht in der Liebe. Doch jetzt hat Rihanna, 26, einen guten Vorsatz für das neue Jahr gefasst: Sie will keinen Musiker mehr als Lover. Nach den Rapper-Rüpeln Drake, 28, und Chris Brown, 25, ist ihr offenbar die Lust an den Bad Boys vergangen. Die Zeichen stehen gut, dass Riri nun endlich den Richtigen findet…

"Rapper bringen nichts außer Liebeskummer"

„Sie weiß jetzt, dass Männer aus dem Musik-Business ihr nichts außer Liebes-Kummer bringen“, verrät ein Insider aus ihrem Bekanntenkreis "HollywoodLife.com". Allein die jahrelange On/Off-Beziehung mit Chris Brown hat ihr das Herz gebrochen.

2009 verprügelte der Rapper seine schöne Freundin. Doch Rihanna ging immer wieder zu ihm zurück. Auch die Beziehung zu Musiker Drake hat ihr gar nicht gut getan. Mittlerweile soll die Schönheit aus Barbados aber wissen, wem sie ihr Herz schenkt. 

"Ihre Ex-Freunde waren nur gut für Sex"

“Die meisten ihrer Ex-Freunde waren völlig aus der Bahn geraten und sehr kindisch. Dafür hat Rihanna keine Zeit mehr. Sie versucht nicht, einen Mann groß zu ziehen. Das hat sie schon zwei Mal versucht und hatte keinen Erfolg. All die Kerle waren gut für Sex, aber das war dann auch schon alles", so der Insider. Wenn es um Liebe, Verpflichtung und Ehrlichkeit ging und darum, sich eine gemeinsame Zukunft aufzubauen, schnitten sie alle schlecht ab.”

Rihanna arbeitet an ihrem achten Album

Bisher hat Riri es geschafft, ihre musikalischen Erfolge alleine zu meistern. In diesem Jahr erscheint ihr achtes Studioalbum. Wie schön wäre es, wenn der "Diamonds"-Star endlich Mr. Right kennenlernen würde, der sie unterstützen könnte und ihr die Geborgenheit schenken würde, die sie verdient hat…

Themen