Robin Williams' Sohn Zak äußert sich zum ersten Mal nach seinem Tod

"Wir kehren zur neuen Normalität zurück“

Zachary Williams äußert sich zum ersten Mal nach dem Tod von Robin Williams. Zachary Williams sieht seinem Vater zum Verwechseln ähnlich. Zak Williams mit seinem Vater Robin Williams im Jahr 2007

Zachary Williams, 31, genannt Zak, ist seinem berühmten Vater wie aus dem Gesicht geschnitten, doch seit dem Tod von Robin Williams (†63) muss er ohne sein großes Vorbild weiterleben. Zum ersten Mal spricht er nun über das Leben nach der Tragödie - und was Robin besonders am Herzen lag.

Der 31-Jährige wird den 11. August 2014 nie mehr vergessen. An diesem Tag brachte sich sein Vater Robin Williams um und sorgte nicht nur im Showbiz für große Trauer.

"Uns geht es ok"

Sein Sohn aus erster Ehe mit Valerie Velardi, erklärte nun gegenüber „US Weekly“ bei einer Gala in New York, wie die Familie mit der Trauer umgeht:

Uns geht es ok. Wir kehren zur neuen Normalität zurück. Alles geht Schritt für Schritt voran.

Zak und seine Frau stürzen sich derzeit in Projekte und engagieren sich für wohltätige Zwecke, wie er weiter erklärt. Anderen benachteiligten Menschen zu helfen lag seinem Vater immer besonders am Herzen.

Erbe geht an Kinder

Neben Zachary hinterlässt Robin seine Tochter Zelda, 25, und Sohn Cody, 22. Die drei Kinder erben sein gesamtes Vermögen von rund 50 Millionen Dollar, wie „DailyMail“ laut Dokumenten erfahren haben will.