Robin Williams' Tochter Zelda bricht Schweigen im Erbstreit

Gerüchte seien "nichts als Klatsch und Tratsch"

Zelda Williams räumt mit den Gerüchten um einen Erbstreit auf.  Zelda in Kindertagen mit ihrem Vater Robin Williams.  Und gemeinsam mit Williams dritter Ehefrau Susan Schneider. 

Nach dem tragischen Tod von Robin Williams, † 63, im August 2014, soll der große Streit um sein millionenschweres Erbe ausgebrochen sein. Dies berichteten im Februar verschiedene Medien. Robins dritte Ehefrau Susan Schneider soll die Kinder des verstorbenen Schauspielers sogar beschuldigt haben, Gegenstände aus ihrem gemeinsamen Haus in Kalifornien entwendet zu haben. Nun meldete sich seine Tochter Zelda, 25, erstmals zu den Vorwürfen. 

Aufeinandertreffen vor Gericht

Robin Williams hätte sicher nicht gewollt, dass sich ausgerechnet die Menschen, die er am meisten liebte, nach seinem Tod in die Haare kriegen. Doch genau danach sieht es aus, wenn man aktuellen Medienberichten Glauben schenkt. Ausgerechnet das Vermögen des Hollywood-Stars soll einen Keil zwischen seine dritte Ehefrau Susan Schneider und seine drei Kinder Zachary, 31, Zelda, 25,und Cody, 22 getrieben haben. Am Montag, 30. März, sollen sie sich die angeblichen Streithähne in San Francisco vor Gericht zusammengefunden haben, um ihren Zwist in einem Schlichtungsgespräch beizulegen.

Witwe Susan fechtet letzten Willen ihres Mannes an

Williams hatte vorgesehen, sein geschätztes Vermögen von 45 Millionen Dollar sowie seine Immobilien und Besitztümer auf seine Frau und seine Kinder aufzuteilen, doch seine dritte Ehefrau soll diesen Willen angefochten haben. Seinem Testament nach sollen alle Besitztümer, persönliche Gegenstände, Auszeichnungen, die vor der Ehe mit Schneider entstanden sind, an seine Kinder übergeben werden. Schneider wollte gerichtlich erwirken lassen, dass Gegenstände, die sich in ihrem gemeinsamen Haus befänden, von dieser Regelung auszuschließen seien.

Richtigstellung auf Tumblr

Vor Gericht sollen sich die Parteien nun dahingehend geeinigt haben, sich in den nächsten zwei Wochen zu treffen, um die Gegenstände in Williams' Haus gemeinsam aufzuteilen. Williams' Tochter Zelda verschaffte sich auf Tumblr Gehör, um klarzustellen, dass weder sie noch ihre Geschwister irgendwelche Gegenstände aus dem Haus ihres Vaters entwendet hätten.

Meine Brüder und ich sind zu keinem Zeitpunkt seit dem Tod meines Vaters in sein und Susans Haus eingeladen worden noch haben wir es besucht, noch haben wir irgendetwas entwendet. Die Reporter, die Susans Antrag dahingehend verdrehen, dass sie uns beschuldigt, wir hätten eben dies getan, ist ein schlichter Versuch, dort ein Drama zu kreieren, wo keines ist. Zumindest in diesem Fall ist das nichts als Klatsch und Tratsch, dem ich mit wirklichen Fakten entgegentreten kann.