Rocco Stark kontert via Facebook gegen Maite Kelly

Maite im Interview: "Jetzt wollen alle Kinderbücher machen"

Rocco Stark findet die Aussagen von Maite Kelly zu anderen prominenten Kinderbuch-Autoren Auch Rocco Stark hat das Kinderbuch

Schon wieder gibt es mächtig Ärger in der Promi-Welt und dieses Mal aus einem Grund, der kaum zu glauben ist: Streit-Ursache sind tatsächlich Kinderbücher. Nachdem auch Maite Kelly, 35, jetzt ihr erstes Buch herausgebracht hat, äußerte sie sich negativ gegenüber anderen prominenten Kinderbuch-Autoren. Und das wollte Rocco Stark, 28, nicht auf sich sitzen lassen und konterte sofort mit einem Facebook-Post.

Ein Trend mit Streit-Potenzial

Sind Kinderbücher ein neuer Promi-Trend? Immer mehr Stars wagen sich an das Schreiben, sobald es sich um ein junges Publikum handelt. Auch Maite Kelly hat jetzt gemeinsam mit Britta Sabbag ihr erstes Buch „Die kleine Hummel Bommel“ herausgebracht.

Im Interview mit RTL rutschte dem ehemaligen „Kelly Family“-Mitglied jetzt jedoch ein Spruch heraus, der gar nicht gut bei einigen ihrer Kollegen ankam: „Es gibt welche, die machen irgendwie alles. Es gab ja eine Welle von Schmuckdesignern und jetzt wollen alle Kinderbücher machen“.

Für Rocco Stark ein regelrechter Seitenhieb, denn auch er hatte vor Kurzem sein Kinderbuch „Der Moppelkönig“ veröffentlicht. Und seiner Meinung nach geht Maites Äußerung auch gegen Alec Völkel, 43, und Sascha Vollmer, 43, die Jungs von „The BossHoss“. Die haben sich ebenfalls als Autoren für die ganz Kleinen versucht.

Rocco holt zum Gegenangriff aus

Maite Kelly, das war doch doofes Gelaber!!! Lass doch die Leute Bücher schreiben, wie sie wollen. Lässt sich von einer mega bekannten Buchautorin ein Buch schreiben und labert dann: Alle wollen jetzt plötzlich Kinderbücher schreiben, zum Kotzen, blablabla... meines z.B "Der Moppelkönig", war doch lange vor deinem draußen...und rede ich böse daher wegen deinem ein halbes Jahr später? Ne...! Lass doch die Leute machen was sie wollen...wenn Boss Hoss eines schreibt dann ist es doch super, wenn die Merkel eines schreibt...Top...man man man
Ps: Ich find's schön, dass du eines geschrieben hast, oder wer auch immer...

Mit diesen Worten machte sich Rocco auf Facebook Luft. Ob das der richtige Weg ist? Schließlich geht es immer noch um Kinderbücher, um am Ende ist doch eigentlich egal, wer die Bücher schreibt. Hauptsache den Kindern gefallen die süßen Geschichten.