Rosie O'Donnells Tochter Chelsea: Drogendealer lockte sie mit Nacktfoto

Festgenommenem Drogendealer Steven Sheerer drohen 10 Jahre Haft

Im Fall der verschwundenen und wieder aufgetauchten Tochter von Rosie O'Donnell tauchen immer mehr pikante Details auf. So soll die psychisch kranke 17-Jährige mit Nacktfotos in die Falle gelockt worden sein ...

Wurde Chelsea O'Donnell mit einem Nacktfoto gelockt?

Die Tochter der Komikerin war vor einigen Tagen als vermisst gemeldet worden, bevor sie mehrere Kilometer entfernt in Gesellschaft eines Drogendealers aufgegriffen wurde. Der Mann, Steven Sheerer, der polizeilich bereits bekannt ist, wurde mittlerweile verhaftet. Chelsea O'Donnell, die aufgrund von psychischen Problemen auf Hilfe angewiesen ist, befindet sich wieder in Sicherheit.

Nun kommen weitere Einzelheiten zu dem Fall ans Licht: So soll die 17-Jährige mindestens ein Nacktfoto des Kriminellen über das Internet bekommen haben. Die Klatsch-Seite "TMZ" berichtet, dass die Polizei derartiges Material auf dem Handy des Mädchens gefunden habe, aber noch unschlüssig sei, wann sie es erhalten habe.

Polizist zu "Daily Mail": Kein Intimkontakt

Wie ein Insider der "New York Post" verriet, hatten sich der Teenager und der Dealer über die Dating-App "Tinder" kennengelernt. Immerhin gebe es laut "Daily Mail" keine Hinweise, dass das Mädchen mit dem Mann intim geworden sei. Chelsea habe nicht zurück nach Hause gewollt, ließ sich dann aber doch dazu überreden, mitzukommen. Polizist Nicholas Dapuzzo:

 Ich würde nicht sagen, dass die beiden etwas miteinander hatten, er war eher ein Bekannter. Sie hatte bei ihm ein paar Nächte verbracht, aber auch an anderen Orten. Sie wollte mir nicht verraten, wo.

Nach ihrem Verschwinden hatte die Polizei das Handy des Mädchens bei Steven Sheerer geortet. Dieser hatte zunächst verneint, dass sich Chelsea O'Donnell bei ihm aufhalte. Da den Beamten sein krimineller Hintergrund bekannt war, sahen sie trotzdem nach, und fanden das Mädchen mit seinem Hund auf Sheerers Dachboden.

Steven Sheerer drohen bis zu zehn Jahre Haft

Steven Sheerer wird nun wegen der Gefährdung des Wohls eines Kindes und der Verbreitung von Obszönitäten an eine Minderjährige angeklagt. Sollte der 25-Jährige verurteilt werden, drohen ihm bis zu zehn Jahre Haft. Seine Kaution beträgt derzeit fast 35.000 Euro.

O'Donnell sei überaus erleichtert gewesen, als sie ihre Adoptiv-Tochter wiederhatte: "Sie hat angerufen und sich dafür bedankt, dass ich ihr Kind gefunden habe, das war sehr nett", zitiert "Daily Mail" Dapuzzo weiter. 

Die Talkmasterin hatte Chelsea als Baby adoptiert. Chelseas leibliche Mutter Deanna Micoley hatte zuvor bekanntgegeben, dass die 17-Jährige vor ihrem Verschwinden angekündigt habe, sie zu besuchen. Chelsea leidet an einer psychischen Erkrankung und hatte ihre Medikamente nicht dabei.