Harry & Meghan: Jetzt können die Royals aufatmen

Harry & Meghan: Jetzt können die Royals aufatmen - Ein offizielles Statement der Sussexes schafft Klarheit

Lange soll das britische Königshaus gefürchtet haben, dass Prinz Harry, 36, und Herzogin Meghan, 39, ihnen mit ihrer Wohltätigkeitsorganisation die Show stehlen wollen. In einem offiziellen Statement schafft das Paar jetzt Klarheit.

Harry und Meghan: Stehlen sie der Queen die Show?

Mit ihrem neuen Lebensstil in Amerika änderte sich im Leben von Prinz Harry und Herzogin Meghan vieles. Die Sussexes wollen komplett unabhängig von der Royal Family sein und machten sich deshalb in den letzten Monaten in vielen Bereichen selbstständig.

Unter anderem gründete das Paar die Stiftung "Archewell". Eine klare Konkurrenz für die vielen wohltätigen Zwecke des englischen Königshauses, wie schnell vermutet wurde. Denn wie "The Sun" berichtet, wollen Meghan und Harry im Namen ihrer Stiftung verschiedene Wohltätigkeitsorganisationen, Menschen und Firmen auszeichnen - eine Tradition, der Queen Elizabeth II, 94, im Namen der Royals in England schon seit Ewigkeiten nachgeht.

Doch wie Meghan und Harry berichten, steckt hinter ihrem Vorhaben keinesfalls die Absicht, mit den Royals zu konkurrieren.

Mehr zu Harry und Meghan:

Harry und Meghan: Offzielles Statement

Offenbar ist es Harry und Meghan wichtig klarzustellen, dass sie die Royals mit ihrer eigenen wohltätigen Arbeit nicht angreifen möchten. In einem offiziellen Statement, welches "Harper's Bazaar" zitiert, verkündet das Paar:

Wir freuen uns darauf, in den kommenden Wochen mehr über unsere Stiftung 'Archewell' zu erzählen, aber jede Annahme, dass es mit der britischen Ehrenliste konkurrieren soll, ist falsch.

Für die Sussexes scheint damit alles gesagt. Ob die Royals diese Erklärung annehmen oder ob hinter den Kulissen schon der nächste königliche Streit am Brodeln ist? Das weiß wohl nur die Königsfamilie selbst.

Lade weitere Inhalte ...