Herzogin Kate: Entscheidung aus Sorge?

Herzogin Kate: Entscheidung aus Sorge?

Herzogin Kate, 40, ist die Entscheidung, ihre Kinder auf eine neue Schule zu schicken, sicherlich alles andere als leicht gefallen. Gibt es etwa einen ganz bestimmten Grund, der hinter dem Entschluss der Herzogin von Cambridge steht?

Herzogin Kate: Traurige Entscheidung?

Herzogin Kate stehen gerade aufregende Zeiten bevor. Prinz William und sie lassen ihr altes Zuhause im Kensingtonpalast hinter sich und ziehen stattdessen nach Windsor - auch, um näher bei Queen Elizabeth II. zu sein. Doch nicht nur auf William und Kate kommen damit große Veränderungen zu. Auch für ihre drei Kinder Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis wird so einiges anders. So werden die drei in wenigen Wochen die angesehene Lambrook-Schule besuchen. Über die werden nun immer mehr Details bekannt - und eines lässt dabei besonders aufhorchen. Gibt es etwa einen traurigen Grund, warum Kate ihre Kinder ausgerechnet auf diese Schule schicken wollte?

Kates schlimme Schulvergangenheit

Die Lambrook-Schule ist für viele Eltern der englischen "Upper Class" erste Wahl. Nicht nur der Herzog und die Herzogin von Cambridge, auch Ärzte und TV-Stars schicken ihren Nachwuchs dorthin. Die Schule verfolgt einen ganz besonderen pädagogischen Ansatz, der es ihren Schülern ermöglichen soll, sich ganz frei zu entfalten und selbst zu finden. Doch es gibt noch eine andere Sache, die die Lambrook-Schule auszeichnet. 

Die Institution hat sehr strikte Anti-Mobbing-Regeln. Ein 21-seitiges Handbuch erklärt britischen Medienberichten zufolge, wie die Schule gegen jede Art von Ausgrenzung vorgehen will - sowohl online als auch an der Schule selbst. War das etwa der ausschlaggebende Grund für William und Kate, ihre Kinder ausgerechnet nach Lambrook zu schicken - die Hoffnung, dass sie dort besonders geschützt vor Mobbing sind?

Verwunderlich wäre es nicht, immerhin hat Kate selbst in ihrer Kindheit Erfahrungen mit Mobbing machen müssen. Die Herzogin von Cambridge kam an einer Schule, die sie versuchte, überhaupt nicht zurecht. So berichtete eine Freundin einst der "Dailymail":

Sie wurde offensichtlich sehr schlimm gemobbt, sah immer sehr dünn und blass aus. Sie hatte wenig Selbstvertrauen.

Gut möglich, dass es Kate besonders wichtig ist, ihren Kindern eine ähnliche Erfahrung zu ersparen und dass sie sich auch aus diesem Grund so direkt für die Lambrook-Schule entschieden hat.

So reagiert Lambrook

Was wirklich hinter Williams und Kates Schulwahl für ihre Kinder steckt, wissen wohl nur Eingeweihte. Fest steht allerdings: In Lambrook freut man sich darauf, bald zwei Prinzen und eine Prinzessin begrüßen zu dürfen. IN einem offiziellen Statement sagte der Schulleiter Jonathan Perry: „Wir sind hoch erfreut, dass Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis im September zu uns stoßen werden und wir freuen uns schon sehr, die Familie in unserer Schulgemeinschaft willkommen zu heißen, genau so wie alle andere Schüler.“ Klingt ganz so, als könnte für den königlichen Nachwuchs eigentlich gar nichts mehr schiefgehen. 

Verwendete Quelle: The Mirror

Lade weitere Inhalte ...