Herzogin Kate: ER fordert Ohrfeige für Prinz Louis

Herzogin Kate: Wie bitte?! ER fordert Ohrfeige für Prinz Louis

Für Herzogin Kate, 40, und Ehemann Prinz William, 40, steht der Schutz ihrer drei Kinder stets an erster Stelle. Umso mehr dürfte sie nun die Aussage eines Hollywood-Stars über den kleinen Prinz Louis, 4, zur Weißglut treiben!

Herzogin Kate: US-Star empfiehlt Ohrfeige für Prinz Louis

Mindestens genauso beliebt wie Prinz William und Herzogin Kate selbst, sind ihre Kinder Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis. Gerade erst wurde beispielsweise bekannt, dass eine Schülerin den ältesten Sohn der Cambridges so gerne mag, dass sie ihn kurzerhand per Brief zu ihrer Geburtstagsparty einlud. Der 9-Jährige konnte der Einladung zwar nicht nachkommen, doch die Sechsjährige durfte sich immerhin über einen handgeschriebenen Brief vom Palast freuen.

Und auch Georges' Geschwister Charlotte und Louis werden überall da, wo sie öffentlich auftreten, schnell zu den heimlichen Stars der Veranstaltung. Dass den Cambridge-Kindern jemand etwas Böses wollen könnte? Für Herzogin Kate, Prinz William und den Rest der Welt wohl nur schwer vorstellbar.

Royal-Skandal hätte von Oscar-Ohrfeige abgelenkt

Doch US-Schauspieler David Space schockte nun mit einer krassen Aussage über den kleinen Prinz Louis: In den Augen des "Kindsköpfe"-Stars hätte Herzogin Kate ihren vierjährigen Sohn nämlich beim Thronjubiläum von Queen Elizabeth II. Anfang Juni ohrfeigen sollen! Wie bitte?!

Im Podcast "Hotboxin' with Mike Tyson" erklärte er:

Das wäre eine Ohrfeige gewesen, die man noch um die ganze Welt gehört hätte und seine wäre nebensächlich geworden.

Wen er mit "seine" meint? Will Smith und dessen skandalöse Oscar-Ohrfeige gegen Chris Rock. In David Spades Augen hätte ein ähnlicher Skandal bei den Royals deutlich von Will Smith abgelenkt. Zwar meinte der Hollywood-Star diese Aussage wohl - hoffentlich - nur als Scherz, Kate und William dürften über die fragwürdige Empfehlung aber dennoch nicht sonderlich glücklich sein, vor allem auch, weil die 40-Jährige gerade erst offenbarte, sich besonders um den kleinen Prinz Louis zu sorgen.

Verwendete Quellen: Podcast "Hotboxin' with Mike Tyson"

Lade weitere Inhalte ...