Herzogin Kate: Geheimnis um Familienfoto enthüllt

Herzogin Kate: Geheimnis um Familienfoto enthüllt - Das steckt wirklich hinter ihren Bildern

Herzogin Kate, 40, gilt als begeisterte Hobbyfotografin. In der Königsfamilie hat sie auch deshalb eine ganz neue Tradition ins Leben gerufen. Ein Experte erklärt, was es damit wirklich auf sich hat.

  • Herzogin Kate macht viele Fotos von ihren Kindern.
  • Einige werden zu offiziellen Anlässen veröffentlicht.
  • Dahinter könnte ein Plan stecken.

Herzogin Kate: Geheimplan für die Royals?

Herzogin Kate weiß, dass sie als Frau von Prinz William vor allem eine wichtige Aufgabe hat: Mit ihm gemeinsam den Fortbestand der Monarchie zu sichern. Die Herzogin von Cambridge hat das bisher auf gleich mehrere Arten getan. Erstens natürlich, in dem sie und William drei wundervolle Kinder bekommen haben – die Thronfolge in der "direkten männlichen Linie", wie es so schön heißt, ist also die nächsten Jahre über gesichert.

Und dann ist es ihr wie nebenbei auch noch gelungen, das Image der Monarchie immens zu verbessern. Während viele Briten Prinz Charles sein Verhalten während der Ehe mit Prinzessin Diana immer noch sehr übel nehmen, sind William und Kate beim Volk seit Jahren beliebt. Das liegt auch daran, dass die beiden versuchen, auf ihre eigene Art so nahbar zu sein wie nur wenige Royals vor ihnen. Und dafür hat Kate eine ganz eigene Strategie, die eine Expertin nun enthüllte.

Bilder sind wichtig

Denn klar ist: Im Zeitalter von Social Media sind Bilder so wichtig wie nie zuvor. Ob Videos oder Porträtfotos, wer in der Öffentlichkeit stattfinden will, sollte heute bereit sein, auch private Momente mit der ganzen Welt zu teilen. Etwas, mit dem sich die Königsfamilie lange schwertat. Doch William und Kate versuchen nun Schritt für Schritt, das zu ändern.

Das Paar ist auf Twitter und Instagram aktiv, lässt die ganze Welt an ihren Terminen teilhaben und sendet hin und wieder auch wichtige Botschaften in den sozialen Netzwerken - wie kürzlich etwa ihre Unterstützung für die Ukraine. Doch vor allem Kate ist noch einen großen Schritt weiter gegangen, als es darum ging, die Royals wieder nahbarer zu machen. Und das könnte einen ganz bestimmten Grund haben.

Steckt das hinter den Fotos der Cambridge-Kids?

Im Interview mit "Us Weekly" sprach Royal-Expertin Claudia Acott Williams über die Herzogin von Cambridge. Sie sei eine "sehr gute Fotografin", lobte sie. Doch dass Kate die offiziellen Fotos, die der Palast etwa zu Geburtstagen ihrer drei Kinder George, Charlotte und Louis veröffentlicht, selbst aufnimmt, hat auch andere Gründe. "Indem sie ihre eigenen Fotos veröffentlicht, behält sie zu einem gewissen Grad die Kontrolle und ein wenig Privatsphäre für sie", erklärt die Expertin.

Heißt: Kate kann selbst entscheiden, wie ihre Kinder in der Öffentlichkeit dargestellt werden. Claudia Acott Williams findet, dass das sehr schlau von Kate ist. Denn: "Es gibt der Öffentlichkeit auf eine sehr intime Art und Weise Zugang, während es gleichzeitig die Möglichkeit bietet, die Privatsphäre ihres Familienlebens zu schützen." Gut möglich, dass Kate sich genau diese Gedanken eben auch bereits gemacht hat und deswegen ihre eigenen Fotos veröffentlicht. Und für George, Charlotte und Louis ist es sicherlich angenehmer, wenn ihre eigene Mutter die süßen Bilder von ihnen macht, als irgendein fremder Fotograf.

Verwendete Quelle: Us Weekly

Lade weitere Inhalte ...