Herzogin Kate: Nach Affärengerüchten - Diese Entscheidung spricht Bände

Herzogin Kate: Nach Affärengerüchten - Diese Entscheidung spricht Bände - Sie setzen ein klares Zeichen

Herzogin Kate, 40, und Prinz William, 39, halten sich mit großen romantischen Gesten in der Öffentlichkeit eher zurück. Dass das Paar andere Wege gefunden hat, um seine Zuneigung füreinander zum Ausdruck zu bringen, zeigte sich nun beim Besuch in Wales mehr als deutlich.

  • Herzogin Kate und Prinz William sind seit mehr als zehn Jahren verheiratet.
  • Das Paar lernte sich beim Studium an der St. Andrews Universität kennen. 
  • Trotz böser Gerüchte sollen sie immer noch glücklich miteinander sein.

Herzogin Kate: Verblüffende Entscheidung 

Herzogin Kate und Prinz William sind für viele das königliche Traumpaar schlecht hin. Nicht wenige Briten wünschen sich lieber die Cambridges auf dem Thron, wenn die Queen ihr Amt eines Tages aufgibt, anstatt Williams Vater Prinz Charles und dessen Ehefrau Herzogin Camilla.

Dass die beiden so beliebt sind, liegt auch daran, dass sie vieles lockerer sehen als ihre Vorgänger. Umarmungen statt steifem Händeschütteln, selbst geschossene Fotos der Kinder anstatt professionelle, von Fotografen inszenierte – die Cambridges geben sich volksnah, zumindest im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Doch in einem Punkt verhalten sich William und Kate normalerweise eher konservativ. Umso erstaunlicher ist es, wenn sie von dieser strengen Linie einmal abweichen.

Traditionsbruch von William und Kate!

Denn für Mitglieder der Königsfamilie gilt eigentlich: In der Öffentlichkeit zur Schau gestellte Zuneigung ziemt sich nicht. Sogenannte "public displays of affection" (PDA) waren bei den Royals lange verpönt. Prinz Philip und die Queen etwa hat man in den langen Jahren ihrer Ehe so gut wie nie öffentlich Händchen halten oder Zärtlichkeiten austauschen sehen. William und Kate dagegen zeigten ihre Zuneigung füreinander hin und wieder auch öffentlich. Dabei gingen sie zwar meist nicht so weit wie Williams Bruder Prinz Harry und dessen Ehefrau Meghan.

Doch den ein oder anderen verliebten Blick des Paares oder zärtliches Händchenhalten in der Öffentlichkeit haben sich auch die Cambridges in der Vergangenheit schon erlaubt. Doch es gibt noch eine subtilere Art, auf die William und Kate der ganzen Welt zeigen, wie gut sie auch nach zehn Jahren Ehe noch miteinander harmonieren – obwohl es immer wieder Gerüchte um eine angebliche Affäre von Prinz William gibt.

Klare Botschaft

Die Cambridges waren gestern (1. März) auf großer Reise durch das kleine Land Wales. William und Kate besuchten eine Einrichtung, die sich auf Bildungsangebote für junge Menschen spezialisiert und legten in einer Bäckerei selbst Hand an, als es um die Herstellung einer walisischen Spezialität ging. Dabei fiel ein Detail besonders auf: Herzogin Kate und Prinz William erschienen im Partnerlook! Dass die beiden ihre Outfits aufeinander abstimmen, kommt tatsächlich öfter vor, aber so offensichtlich wie jetzt hat man das bei den Cambridges schon lange nicht mehr gesehen. Beide entschieden sich für eine Kombination aus dunkelgrünen Pullovern und dunklen Jeans. 

Die Botschaft dahinter war mehr als deutlich: Wir sind auch nach zehn Jahren Ehe noch ein Team und eine Einheit, die wunderbar gemeinsam funktioniert. Nachdem Kate zuletzt bei ihrem Trip nach Dänemark bewiesen hatte, dass sie den Aufgaben einer Herzogin auch alleine voll und ganz gewachsen ist, ist es umso schöner zu sehen, dass die beiden sich offensichtlich immer noch als Paar verstehen, dass seine Zusammengehörigkeit auch durch seinen Look unterstreichen will. Während es bei Williams Bruder Harry und dessen Ehefrau Meghan immer wieder Gerüchte darüber gibt, dass es bei den beiden keineswegs so harmonisch zugehen soll, inszenieren die Cambridges sich hier als liebevolle Einheit. Wie schön!

Verwendete Quelle: Getty Images 

Lade weitere Inhalte ...