Herzogin Kate: So erklärte sie George & Charlotte den Tod der Queen

Herzogin Kate: Traurig! So erklärte sie George & Charlotte den Tod der Queen

Herzogin Kate, 40, hat der Tod von Queen Elizabeth II. (†96) sicherlich schwer getroffen. Doch während Prinz William, 40, unverzüglich nach Balmoral reiste, blieb Kate zuhause zurück. Denn dort hatte sie eine schwierige Aufgabe zu übernehmen.

Herzogin Kates schwerste Aufgabe

Herzogin Kate macht gerade keine einfache Zeit durch. Wer die Bilder der Herzogin von Cambridge und Cornwall sah, wie sie am 8. September tief traurig in ihrem Auto saß, der weiß: Die Sorge um die Queen hat Kate zuletzt schwer zugesetzt.

Dass die Königin letztlich starb, wird auch für Prinz Williams Frau ein schwerer Schlag gewesen sein. Immerhin hieß es, Kate und die Queen hätten sich vor allem während der Coronapandemie sehr nahe gestanden. So habe Kate der Königin etwa erklärt, wie sie per Videotelefonie mit ihrer Familie in Kontakt bleiben könnte. Die Nachricht vom Tod der Monarchin dürfte Kate also so schwer geschockt haben wie alle anderen Mitglieder der Königsfamilie auch.

Umso beachtenswerter ist die Entscheidung, die die Herzogin von Cambridge getroffen hat. Denn während sich nicht nur Prinz Charles und seine Geschwister, sondern auch William und Prinz Harry so schnell wie möglich auf den Weg nach Balmoral machten, blieb Kate in Windsor zurück.

Der Grund: Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis absolvierten gerade ihren ersten richtigen Tag an ihrer neuen Schule, deshalb wollte ihre Mutter natürlich für sie da sein. Ob Kate der wohl schon geahnt hat, welch schwere Aufgabe ihr im Laufe des Tages noch bevorstehen würde?

Auch spannend: Herzogin Kate: "Sie ist bei Uropa" - Herzzerreißende Worte von Prinz Louis über Queen

Der wahre Grund für ihre Abwesenheit in Balmoral

Denn da William in Balmoral war, musste Kate mit ihren Kindern ein Gespräch führen, das sie wohl lieber vermieden hätte. "Kate ist nicht nach Balmoral gereist, um für die Kinder da zu sein. Sie erzählte George, Charlotte und Louis vor der offiziellen Ankündigung sanft von Elizabeths Tod in Windsor", enthüllte eine Quelle gegenüber dem Magazin "Closer".

Für Kate, die als einfühlsam und sehr emphatisch im Umgang mit ihren Kinder gilt, sicherlich keine leichte Aufgabe. Immerhin ist bekannt, was für eine enge Beziehung die Queen zu ihren Urenkelkindern hatte - und wie sehr gerade George, Charlotte und Louis die Königin verehrt haben.

Die süßen Bilder der Queen mit Prinz Louis beim Thronjubiläum gingen um die Welt und nun zu begreifen, dass ihre Urgroßmutter gestorben ist, wird den Min-Royals sicherlich alles andere als leicht fallen. Auch deswegen hat sich Kate zu diesem Schritt entschlossen, glaubt die Quelle.

"Kate sagte, dass Elizabeth jetzt mit Prinz Philip im Himmel ist"

Sie wollte, dass sie die tragischen Neuigkeiten direkt von ihr erfahren, um den Schlag zu mildern. Kate verwendete ihre Worte sorgfältig und sagte, dass Elizabeth mit Prinz Philip im Himmel ist. Es gab viele Tränen und Umarmungen und natürlich sind die Kinder erschüttert.

Es sind herzzerreißende Einblicke in das Familienleben der Cambridges, die der Insider dort liefert und die erahnen lassen, wie es eben nicht nur in William und Kate, sondern auch in ihren drei Kindern momentan aussehen muss. Dass auch sie gerade einen geliebten Menschen verloren haben, den sie nun betrauern müssen - und das nicht einmal anderthalb Jahre nach dem Tod von Prinz Philip.

An der Beerdigung von Queen Elizabeth II. sollen die drei Kinder aufgrund der hohen emotionalen Belastung aber nicht teilnehmen.

Verwendete Quellen: Gala

Lade weitere Inhalte ...