Herzogin Kate: Stich ins Herz für William

Herzogin Kate: Stich ins Herz für William - Wird sie ihm zuliebe auf den Titel verzichten?

Herzogin Kate, 40, bereitet sich seit ihrer Hochzeit mit Prinz William, 39, akribisch darauf vor, eines Tages Königin zu werden. Doch schon lange bevor William selbst einmal das Amt des Königs übernimmt, muss er eine schwere Entscheidung treffen, die auch Konsequenzen für seine Frau hat. 

  • Herzogin Kate wird eines Tages an der Seite von Prinz William Königin werden.
  • Immer wieder gibt es Gerüchte darüber, welche Titel William und sie haben werden, wenn die Queen eines Tages ihr Amt nicht mehr ausführen kann.
  •  Einer ist dabei besonders umstritten.

Herzogin Kate: Belastungsprobe für ihre Ehe 

Herzogin Kate hat in den zehn Jahren, die sie nun bereits offizielles Mitglied des britischen Königshauses ist, jede der ihr gestellten Aufgaben bravourös gemeistert. Sie gilt als engagierte Schirmherrin mehrerer Wohltätigkeitsorganisationen, unterstützt ihren Ehemann Prinz William, wo sie nur kann und für genug royalen Nachwuchs haben die Cambridges auch schon früh gesorgt. Kein Wunder also, dass viele Briten gerne William und Kate als König und Königin sehen würden, wenn die Queen ihr Amt eines Tages aufgeben muss. Doch dazu wird es vorerst nicht kommen, denn das britische Recht sieht vor, dass in jedem Fall Prinz Charles den Thron von seiner Mutter übernimmt. Und an diesem Tag könnte William und Kate eine Entscheidung bevorstehen, die zur Belastungsprobe für ihre eigentlich so stabile Ehe werden könnte … 

Herzogin Kate: Titel-Drama im Königshaus 

Schon länger gibt es wilde Spekulationen darüber, wer welchen Titel bekommt, wenn Charles König wird. Die heißesten Diskussionen galten dabei bisher immer Charles Ehefrau Herzogin Camilla, denn die war wegen des Dramas nach dem Scheitern von Charles Ehe mit Prinzessin Diana beim Volk unglaublich unbeliebt. Das Clarence House verkündete daraufhin am Tag von Charles und Camillas Hochzeit, dass Camilla nie den Titel "Queen Consort" bekommen würde. Das Problem: Wenn niemand das Gesetz ändert, passiert das automatisch an dem Tag, an dem Charles zum König gekrönt wird. Charles bleibt also nur die Wahl, ihr den Titel aktiv zu verweigern oder sein Wort gegenüber seinem Volk zu brechen. Doch was viele schnell vergessen ist, dass sich für William und Kate ebenfalls so einiges ändern wird, wenn Charles den Thron besteigt. Und nicht alles davon ist nur positiv.

Herzogin Kate: Tut sie William das wirklich an? 

Denn wenn Prinz Charles König wird, muss er seinen Titel des "Prinzen von Wales" abgeben. Es wird erwartet, dass er ihn an William übertragen wird, wie es unter den Thronfolgern Tradition ist. Doch das bedeutet auch, dass Kate automatisch den Titel "Prinzessin von Wales" bekommen würde - und der ist bis heute vor allem mit Williams verstorbener Mutter Diana verbunden. Gegenüber dem Telegraph mutmaßte nun ein Insider:

Ich bin mir sicher, dass das ein bittersüßer Moment für ihn wird.

 Gut möglich also, dass Kate ihren Mann in diesem Moment verletzten muss, ohne es zu wollen. Seine Frau den gleichen Titel tragen zu sehen, mit dem seine Mutter einst solche Berühmtheit erlangte, ist für William sicher alles andere als leicht. Doch das Kate oder William den Titel ablehnen, gilt als eher unwahrscheinlich. 

Herzogin Kate: Parallelen zu Diana 

Und tatsächlich gibt es einige Parallelen zwischen der Herzogin von Cambridge und ihrer verstorbenen Schwiegermutter, findet Royal-Expertin Katie Nicholl. "So wie Diana ist Kate extrem populär, eine Modeikone und von der Nation geliebt. Ich glaube, sie wollte nie wie ihre Schwiegermutter sein, sie hat sich von ihr nur Inspiration geholt, was ihre Arbeitsmoral und ihre Sorgfalt angeht. Kate ist die ‚Prinzessin der Menschen‘, aber auf ihre eigene Art." Auch wenn es für William vielleicht nur schwer zu ertragen ist: Es gibt wohl niemanden, der diesen prestigeträchtigen Titel mit so viel Würde tragen kann wie seine Frau.

Verwendete Quellen: The Royal Observer

Lade weitere Inhalte ...