Herzogin Kate: Werden ihre Kinder ihr das verzeihen?

Herzogin Kate: Werden ihre Kinder ihr das verzeihen? - Die Mini-Royals sind sauer

Herzogin Kate, 40, ist gerade zum ersten Mal alleine in Dänemark unterwegs. Während die Herzogin dort alle mit ihrer herzlichen Art begeistert, sind ihre Kinder alles andere als begeistert von ihrer Entscheidung.
  • Herzogin Kate hat zusammen mit Prinz William drei Kinder.
  • Sie ist Schirmherrin verschiedener Stiftungen und Organisationen.
  • In Dänemark absolviert sie gerade eine ganz besondere Tour - und das ohne ihren Mann und ihre Kinder.


Herzogin Kate im Babyfieber?

Herzogin Kate scheint ihren Solotrip extrem zu genießen. Im Namen ihrer Stiftung für frühkindliche Bildung ist sie gerade in Dänemark unterwegs. Die Skandinavier gelten als Vorreiter in diesem Feld und Kate wollte sich darüber informieren, mit welchen Methoden man dort arbeitet. Nur logisch, dass da auch für die Herzogin von Cambridge der spielerische Aspekt nicht zu kurz kam: Ausgelassen rutschte sie eine Rutsche hinunter und machte sich danach sogar noch Sorgen um die anwesenden Fotografen.

All das scheint bei Kate einen ganz speziellen Wunsch hervorgerufen zu haben, denn beim Besuch der Universität Kopenhagen sagte sie prompt: "Das weckt in mir den großen Wunsch nach einem Kind." Allerdings müsste sie dafür zuerst noch Ehemann Prinz William von ihrem Plan überzeugen, der von der Aussicht auf Baby Nummer vier (noch) alles andere als begeistert sein soll. Immerhin haben die Cambridges schon drei kleine Kinder zu Hause. Und die, so enthüllte Kate nun selbst, sind von ihrem aktuellen Solo-Trip alles andere als begeistert.

Kate trifft sich mit Mary von Dänemark

Natürlich ist der Trip nach Dänemark für Kate vor allem eine Dienstreise. Am Mittwoch (23. Februar) traf sie sich mit Kronprinzessin Mary und Königin Margrethe. Im dänischen Königshaus stehen, genau wie in Großbritannien, in diesem Jahr besondere Feierlichkeiten an. Königin Margrethe feiert ihr 50. Thronjubiläum, während ihre Amtskollegin Queen Elizabeth II. am 6. Februar den 70. Jahrestag ihrer Thronbesteigung feierte. Ebenfalls ein guter Grund für die Herzogin von Cambridge, nach Dänemark zu reisen. Doch gegenüber anwesenden Reportern erklärte die Dreifach-Mama auch, dass ihre Kinder ihr die Entscheidung, den Trip ohne sie zu machen, extrem übel nehmen. Und das hat einen ganz bestimmten Grund. 

George, Charlotte und Louis sind empört

Denn als Teil ihres Besuchs war Kate auch im "LegoLab" zu Gast. Dort können Auszubildende, die mit kleinen Kindern zu tun haben, etwa in Kitas und Schulen, neue Spielmethoden ausprobieren, die die Jüngsten noch besser fördern. Als Kate ihren Kindern von dem Trip erzählte, waren die empört, verriet die Herzogin in Kopenhagen. "Meine Kinder sind sehr eifersüchtig, dass sie nicht mitkommen und sich die Lego-Stiftung anschauen durften." 

Ein Ort voll kleiner, bunter Plastiksteine. Für die Cambridge-Kids muss sich das anhören, als besuche ihre Mutter das Paradies. Dementsprechend fassungslos reagierten sie, als Kate ihnen sagte, dass sie alleine reisen würde. "Sie sagten: ‚Warte, da gibt es Lego und wir dürfen nicht mit?‘" Klingt ganz danach, als würden George, Charlotte und Louis ihrer Mutter so leicht verzeihen können, dass sie ihnen diese großartige Chance verwehrt hat. Wer weiß, vielleicht hat sie den Kleinen ja zumindest ein besonderes Souvenir aus dem "LegoLab" mitgebracht, das sie ihnen schenken kann, wenn sie wieder in London ist. Ob ihre Kinder ihr dann einfach so vergeben werden, bleibt natürlich abzuwarten.

Verwendete Quelle: Express 

Lade weitere Inhalte ...