Herzogin Meghan beim Thronjubiläum: "Sie ist total durchgedreht"

Herzogin Meghan beim Thronjubiläum: "Sie ist total durchgedreht"

Wer bei diesem Treffen auf eine Versöhnung gehofft hatte, wurde bitter enttäuscht! Bei den Feierlichkeiten zum 70. Thronjubiläum der Queen, 96, wurde einmal mehr deutlich, wie groß die Kluft zwischen der Royal Family und Herzogin Meghan, 40, und Prinz Harry, 37, ist.

Meghan und Harry: Gekommen, "um ihre eigene Show abzuziehen"

Die Sussexes sind nicht gekommen, um die Königin zu unterstützen, sondern, um ihre eigene Show abzuziehen,

lästert ein Palast-Experte. Tatsächlich: In Zurückhaltung übten sich die beiden nicht. Während der „Trooping the Colour“-Parade alberte Meghan im Hintergrund mit einigen Kids herum, spielte die liebe Tante aus Amerika – wohl wissend, dass sie fotografiert wurde. Und während beim großen Gottesdienst einen Tag später alle Royals hintereinander die St. Pauls Cathedral betraten, ließen sich die einstige Schauspielerin und der Rotschopf etwas zurückfallen, um allein die Treppe zur Kathedrale empor schreiten zu können. Eine Inszenierung, wie man sie nur von ganz großen Hollywoodstars kennt!

© Getty Images

"Alle waren entsetzt"

Die sprichwörtliche Krone setzten die beiden ihrem Verhalten dann wenig später auf: William, Kate und Co. stiegen alle zusammen in einen Shuttlebus. Harry und Meghan aber brausten in ihrem eigenen Wagen davon. Was für ein Affront! Kein Wunder, dass die Stimmung hinter verschlossenen Palastmauern eisig gewesen sein soll.

Niemand traut ihnen mehr und alle waren entsetzt, welche Attitüde Harry und Meghan an den Tag gelegt haben. Klärende Gespräche und warme Worte gab es nicht. Die beiden spielen einfach keine Rolle mehr innerhalb der Familie,

so der Insider.

Eklat um Lilibets 1. Geburtstag: "Meghan hat rumgeschrien"

Sogar die Königin scheint nicht mehr auf der Seite ihres Lieblingsenkels und seiner Frau zu stehen. Die Situation eskalierte auf der Party zum ersten Geburtstag ihrer Urenkelin Lilibet. Weil William, Kate, deren Kinder und auch viele andere Familienmitglieder die Feier mieden, soll Meghan ausgerastet sein.

Sie ist total durchgedreht, hat rumgeschrien. Es war absurd,

so der Insider. Doch dann 
fiel ihr die perfekte Rache ein: Sie veröffentlichte noch während der Feierlichkeiten das erste Bild ihrer Tochter! Ein Schachzug, der die Queen endgültig zur Weißglut gebracht haben soll.

Es ging in den Tagen eigentlich nur um ihr Thronjubiläum – und Meghan und Harry zogen alle Aufmerksamkeit mit dem Baby-Foto auf sich. Das hat Elizabeth so gekränkt.

Eigentlich sollte das Thronjubiläum alle einander wieder näher bringen. Aber jetzt scheint es, als ob alle Brücken abgebrochen wären. 

Text aus der aktuellen OK!-Printausgabe von: Julia Liebing

Weitere spannende Star-News liest du in der aktuellen OK! – jeden Mittwoch neu am Kiosk!

Lade weitere Inhalte ...