Herzogin Meghan: Experte enthüllt Details über Prinz Harry

Herzogin Meghan: Liebt sie Harry wirklich? Körpersprache-Experte - "Verräterische Gesten"

Wie steht Herzogin Meghan, 41, wirklich zu Prinz Harry, 37? Ein Körpersprache-Experte will nun Licht ins Dunkle bringen ...

Herzogin Meghan: Nutzt sie Prinz Harry nur aus?

In den vergangenen Jahren sorgte kaum ein Mitglied der britischen Königsfamilie für so viele Schlagzeilen, wie Herzogin Meghan und Prinz Harry. Schon vor ihrem Rücktritt als hochrangige Mitglieder der britischen Königsfamilie musste sich vor allem die ehemalige "Suits"-Darstellerin immer wieder der Kritik der Öffentlichkeit stellen. Nicht selten hieß es, die 41-Jährige nutze den Prinzen nur aus und habe einen schlechten Einfluss auf ihn. Das Ganze verschlimmerte sich durch den Megxit dann noch, denn Kritiker behaupteten, die Ex-Schauspielerin sei die treibende Kraft für diese drastische Entscheidung gewesen.

Und Prinz Harry? Der betonte immer wieder öffentlich, wie sehr er seine Frau lieben würde, bezeichnete sie zuletzt sogar öffentlich als "Seelenverwandte" und gab im Oprah-Interview zu, dass die mentale Gesundheit von Meghan ihm keine andere Wahl gelassen hätte, als mit ihr in die USA zu ziehen.

Auch spannend: Prinz Harry & Herzogin Meghan: So kam es zum "Megxit"

"Meghan macht deutlich, dass sie Harry sehr liebt"

Wie Herzogin Meghan wirklich zu Prinz Harry steht, das will jetzt aber Körpersprache-Experte Darren Stanton gegenüber "Mirror" genauer analysiert haben. Der nahm nämlich so manch eine Geste der 41-Jährigen ganz genau unter die Lupe - und sein Urteil fällt im Gegensatz zu vielen anderen Experten extrem positiv aus:

Meghans Körpersprache macht deutlich, dass sie Harry sehr liebt.

Und weiter: "Im Laufe der Jahre haben wir viele verräterische Gesten von Meghan gesehen, die Harry dabei helfen sollen, sich wohl zu fühlen“, meint der Experte. Damit meint er beispielsweise die Tatsache, dass Meghan Harrys Ellenbogen liebevoll berührt oder stets seine Hand gehalten hätte. Und damit nicht genug: Auch wenn die zweifache Mutter ihre Hand auf den Rücken ihres Ehemannes legt, möchte Meghan Harry damit angeblich zeigen, "dass sie da ist, um ihn zu unterstützen […] – eine zugleich schützende und tröstende Geste."

Verwendete Quellen: Mirror

Lade weitere Inhalte ...