Herzogin Meghan: "Grub ein Loch" - Prinz Harry spricht über Beerdigung ihres toten Babys

Herzogin Meghan: "Grub ein Loch" - Prinz Harry spricht über Beerdigung ihres toten Babys

Prinz Harrys, 38, Memoiren "Spare" sind erschienen. In dem Buch erhebt der Herzog von Sussex nicht nur Vorwürfe gegen seine Familie, er gewährt auch emotionale Einblicke in Herzogin Meghans, 41, Fehlgeburt ...

Prinz Harry spricht über Herzogin Meghans Fehlgeburt

Am heutigen Dienstag, den 10. Januar 2023, ist Prinz Harrys Biografie "Spare" weltweit erschienen (hier kannst du die deutsche Ausgabe "Reserve" bestellen). Doch schon ein paar Tage vor dem Erscheinen wurde das Buch geleakt und die heftigen Anschuldigungen von Harry gegen die britische Königsfamilie enthüllt. So wirft er in seinen Memoiren Prinz William und Prinzessin Kate vor, dass sie es waren, die ihm einst zu seinem skandalösen Nazi-Kostüm rieten. Außerdem soll William seinen Bruder während eines Streits körperlich angegriffen und ihn zu Bode gestoßen haben.

Doch in seinem Buch erhebt Prinz Harry nicht nur Anschuldigungen gegen seine Familie, er denkt in den Zeilen auch an ein traumatisches Erlebnis zurück: Herzogin Meghan Fehlgeburt, die sie im Sommer 2020 öffentlich gemacht hatte …

Harry begrub sein verstorbenes Baby selbst

Bereits in ihrer viel diskutierten Netflix-Doku "Harry & Meghan" sprachen Prinz Harry und Herzogin Meghan über den schmerzhaften Verlust ihrs Babys. In der Doku gab der Herzog von Sussex der britischen Presse wegen ihrer negativen Berichterstattung die Schuld dafür, dass seine Frau das Baby verloren hat. In "Spare" lässt er nun die Tage nach der Fehlgeburt Revue passieren und beschreibt außerdem, wie das Paar sein Kind verabschiedet hat.

Wir verließen das Krankenhaus mit unserem ungeborenen Kind. Ein winziges Paket. Wir gingen an einen Ort, einen geheimen Ort, den nur wir kannten.

Weiter berichtet Harry:

Unter einem ausladenden Banyan-Baum – während Meg weinte – grub ich mit meinen Händen ein Loch und setzte das winzige Päckchen sanft in die Erde.

Verwendete Quellen: US Weekly, "Reserve"

Lade weitere Inhalte ...