Herzogin Meghan: "Nicht geplant" - Riesige Verwirrung um Statement

Herzogin Meghan: "Nicht geplant" - Riesige Verwirrung um Statement

Herzogin Meghan, 41, hat in letzter Zeit immer wieder bewiesen, wie sehr sie große Auftritte liebt. Nun hätte eigentlich ein wichtiger Termin für sie angestanden - doch um den gibt es Verwirrung.

Herzogin Meghan: Großer Auftritt

Herzogin Meghan will nach ihrem endgültigen Abschied vom britischen Königshaus vor allem eins: Die Freiheit genießen, öffentlich über Themen zu sprechen, die ihr wichtig sind. Nachdem die ehemalige Schauspielerin im vergangenen Jahr schon bei ihrer guten Freundin Oprah Winfrey ausgepackt hatte, ließ sie es danach etwas ruhiger angehen - sicherlich auch, um sich hauptsächlich um ihre kleine Tochter Lilibet Diana zu kümmern. Doch die ist nun anderthalb Jahre alt und Meghan hat ihre Elternzeit offiziell beendet.

Seit Wochen sorgt sie mit Interviews für Schlagzeilen. Im Magazin "The Cut" behauptete sie, sie hätte Archie in Großbritannien nie in die Schule schicken können, ohne von einer Horde Fotografen verfolgt zu werden - eine Aussage, die Experten anzweifeln, immerhin gehen auch Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis vollkommen unbehelligt von Fotografen in die Schule. In ihrem Podcast "Archetypes" griff sie wiederholt die Königsfamilie an, unterstellte den Royals etwa indirekt, dass Frauen bei ihnen kleingehalten würden. Und im Interview mit "Variety" wurde sie nicht müde, ihre gute Beziehung zu Queen Elizabeth II. zu betonen - obwohl sie deren Familie doch im Interview mit Oprah Winfrey noch Rassismus vorgeworfen hatte. Kein Wunder also, dass nun die Ankündigung, Meghan würde in einer großen Talkshow auftreten, für Wirbel sorgte. Doch inzwischen gibt es Verwirrung rund um den Termin.

Meghan als Gast bei Jimmy Fallon?

Was war passiert? Am Montagabend hatte der amerikanische TV-Sender NBC auf seiner Website verkündet, dass Meghan im kommenden Monat in der Talkshow von Jimmy Fallon zu Gast sein würde. Der Auftritt ist eigentlich seit Monaten geplant: Ursprünglich hätte Meghan am 20. September in der "Tonight Show" sein sollen. Doch nach dem Tod der Queen am 9. September sagten Harry und Meghan zunächst all ihre Termine ab - darunter auch den bei Jimmy Fallon. Dementsprechend war die Ankündigung wenig überraschen, verblüffend war jedoch, was danach passierte. Denn kurz nachdem der Sender die Meldung auf seiner Website geteilt hatte, meldete sich Omid Scobie, Journalist und enger Vertrauter der Sussexes, zu Wort.

Sieht so aus, als hätte jemand bei NBC das Memo nicht bekommen. Trotz einer Ankündigung auf verschiedenen PR-Kanälen ist nicht geplant, dass Meghan in der ‚Tonight Show‘ auftritt.

Meghans Fans fingen prompt an, wild zu spekulieren, dass Meghan doch in der Show zu sehen sein könnte - allerdings soll sie dort einen Überraschungsauftritt haben. Ob der allerdings in dieser oder einer anderen Woche stattfindet, darüber ist man sich auf Twitter noch nicht ganz einig.  

Was steckt dahinter

Die Verwirrung um einen möglichen Auftritt von Meghan in der Talkshow ist perfekt. Wessen Fehler das ist? Darüber wird ebenfalls schon wild spekuliert. Der Sender jedenfalls hat sich inzwischen klar zu dem Thema geäußert.

Im Laufe des Tages wurde fälschlicherweise berichtet, dass Meghan, die Herzogin von Sussex in der Tonight Show mit Jimmy Fallon am 7. Dezember mit dabei sei.

Ein klares Dementi also, dass vor allem Meghans Fans sehr traurig machen dürfte. Die Frage, wie es zu dieser Falschinformation kommen konnte, ist allerdings weiterhin nicht abschließend geklärt - was die Fans zu weiteren Spekulationen verleitet. Ob wir Meghan also wirklich schon bald bei Jimmy Fallon sehen werden? Es bleibt spannend.

Verwendete Quellen: Twitter, The Sun 

Lade weitere Inhalte ...