Herzogin Meghan: Peinliche Ego-Show!

Herzogin Meghan: Peinliche Ego-Show bei ihrer Europa-Tour!

Durch ihre Europa-Reise hätten die Exil-Royals sich wieder richtig beliebt machen können. Doch das ging – dank Meghan, 41, – mal wieder nach hinten los!

Meghan macht sich bei Europa-Tour unbeliebt

Kurz vor dem Tod der Queen statteten Herzogin Meghan und Prinz Harry Europa einen Besuch ab. Dabei fiel die ehemalige Schauspielerin mit ihrer Ego-Show negativ auf. Erst hielt sie in England eine Rede beim "One Young World Summit"-Kongress. Darin sollte es eigentlich um die Gleichstellung der Geschlechter gehen. Doch Meghan sprach stattdessen über ihr Lieblingsthema: sich selbst! In sieben Minuten Redezeit sagte sie ganze 54 Mal das Wort "ich". Ihre Mutterrolle, ihr Leben nach dem Megxit, ihr Erfolg – die gebürtige Kalifornierin ließ nichts aus. Was das Ganze mit dem Kongress zu tun hatte, weiß niemand so genau. Experten kritisierten ihre Rede als inhaltslos, unsinnig und ichbezogen.

Ich kann mir nicht vorstellen oder nachvollziehen, wie die 2000 jungen Leute auch nur ein Wort von dem verstanden haben sollen, worüber sie gesprochen hat,

zieterte beispielsweise Ingrid Seward, Royal-Expertin und Chefredakteurin des "Majesty Magazine".

Harry und Meghan lassen sich feiern

Sogar Ehemann Harry saß leicht beschämt im Publikum, während seine Liebste sich selbst lobpreiste. Doch Meghan war das alles ziemlich schnuppe! Sie zog gekonnt ihre Show ab, betonte dann sogar, wie froh es sie mache, endlich wieder in England zu sein. Dabei hatte sie doch gefühlt erst gestern mal wieder erzählt, wie schlimm die Zeit in Großbritannien für sie gewesen sei ... hatte sie wohl kurz vergessen!

Einen Tag später ging die große Meghan-Tour dann weiter, diesmal auf deutschem Boden! In Düsseldorf hatte Harry ein Event für seine Invictus Games 2023, die Sportveranstaltung für kriegsversehrte Veteranen. Bei der Ankunft ließen die Exil-Royals sich feiern wie große Hollywood-Stars, vor allem Meghan posierte fröhlich mit Fans und strahlte bis über beide Ohren. Dass es bei der ganzen Sache eigentlich um Harry ging, hat die Herzogin – Überraschung! – gekonnt
ignoriert...

Text aus der aktuellen OK!-Printausgabe von: Sophia Ebers

Weitere spannende Star-News liest du in der aktuellen OK! – Jeden Mittwoch neu am Kiosk!

Lade weitere Inhalte ...